Laden...
Friesen

SV Friesen will oben dranbleiben

Nach dem ärgerlichen Spielausfall am letzten Wochenende steht Landesliga-Absteiger SV Friesen heute um 16 Uhr unter Druck. Zu Gast im Frankenwaldstadion ist...
Artikel drucken Artikel einbetten
Nach dem ärgerlichen Spielausfall am letzten Wochenende steht Landesliga-Absteiger SV Friesen heute um 16 Uhr unter Druck. Zu Gast im Frankenwaldstadion ist der FC Trogen, der besiegt werden muss, wenn die "Grün-Weißen" den Anschluss zu den Spitzenplätzen nicht verlieren wollen.
Trainer Peter Reichel muss nachwievor auf den an den Folgen eines Eingriffes am Knie laborierenden Torwart Fröba verzichten, kann aber sonst aus den Vollen schöpfen. Gegen Trogen werden in Friesen Erinnerungen wach. Positive noch dazu, denn in einem Relegationsspiel zur Bayernliga fegten Schubert, Fugmann & Co. den Gegner mit einem souveränen 3:0 vom Platz.


Erinnerungen an ein 3:0

Ein solches Ergebnisse wünscht sich die treue Fangemeinde heute natürlich wieder, schließlich liebäugeln einige Optimisten mit dem sofortigen Wiederaufstieg in die Landesliga. Und diese Hoffnung ist berechtigt, denn der Spielerkader um den wiedererstarkten Christian Brandt ist stark genug besetzt.


Mit einem Dreier vorbeiziehen

Das Spiel gegen den Tabellennachbarn Trogen ist richtungsweisend, denn die Gäste stehen mit nur einem Punkt mehr auf dem 5. Tabellenplatz, dicht gefolgt vom SVF (13 Punkte), der mit einem Dreier unbedingt vorbeiziehen will. oph
SV Friesen (Aufgebot): Kirschbauer - Altwasser, Baier, Brandt, Daumann, Zwosta, Woitzitschke, Firnschildt, A. Münch, Nützel, Roger, Scholz, Sesselmann, Hartfil, Gehring.
Verwandte Artikel

Kommentare (0)

was sagen sie zu diesem Thema?
jetzt anmelden jetzt registrieren