Friesen
A-Klasse 6 

SV Friesen III zeigt eine gute Moral

Der "Neuling" kam gegen die SG Pressig nach einem schnellen 0:3-Rückstand noch zu einem verdienten Punktgewinn.
Artikel drucken Artikel einbetten
SV Friesen III - SG Pressig: In der Anfangsphase hatte die Heimelf wie hier Patrick Peter (links) gegen Robin Scherbel oft das Nachsehen, doch dann gelang zumindest ein Remis. Foto: Herbert Kalb
SV Friesen III - SG Pressig: In der Anfangsphase hatte die Heimelf wie hier Patrick Peter (links) gegen Robin Scherbel oft das Nachsehen, doch dann gelang zumindest ein Remis. Foto: Herbert Kalb
Mit einem 6:0-Erfolg gegen Tettau schoss sich die SG Nordhalben am ersten Spieltag an die Spitze der A-6.

TSV Neukenroth II -
SG Teuschnitz 0:3 (0:0)

In einer körperlichen Verfassung, die auch gegen einen durchschnittlichen Gegner mit regelmäßiger Trainingspraxis nur über knapp 60 Minuten ein ausgeglichenes Spielgeschehen zulässt, werden die Gastgeber im Saisonverlauf Probleme bekommen. Ihre wenigen Chancen durch den eingewechselten J. Rebhan, der in der 48. Minute einen Strafstoß vergab, und durch Martin (62.) vermochten sie nicht zu verwerteten.
Aufgrund ihrer Konditionsmängel häuften sich die Flüchtigkeitsfehler, die der agile Funk konsequent nach der Pause zu zwei Treffern nutzte. Auch beim Treffer zum 0:2 durch ein lupenreines Eigentor war der vorher in zwei Szenen glänzend reagierende Torwart Beranek chancenlos, so dass der Gästesieg auch in dieser Höhe als verdient bezeichnet werden kann.
Tore: 0:1 Funk (63.), 0:2 Eigentor (78.), 0:3 Funk (81.) / SR: Tauer (Coburg). lw

SV Friesen III -
SG Pressig 3:3 (3:3)

Der SV verschlief die Anfangsphase und musste bereits nach vier Minuten einem Rückstand hinterher laufen. Torhüter Bauer konnte einen Schuss gerade noch abwehren, doch Mario erzielte im Nachsetzen das 0:1. Die Gäste blieben spielbestimmend und bauten die Führung durch Christoph Müller aus. Es kam noch schlimmer, als Mario Koch eine Hereingabe zum 0:3 einschob. Doch nun kam der SVF besser ins Spiel. Andreas Staufer spielte steil auf Stefan Letsch, der mit einem Flachschuss das 1:3 erzielte. Kurz vor der Halbzeitpause gelang Tim Schumann innerhalb weniger Minuten mit zwei sehenswerten Distanzschüssen der 3:3-Ausgleich.
Nach dem Seitenwechsel verflachte das Spiel etwas. Sowohl die Gäste als auch die Heimelf gingen nun weniger Risiko, so dass kaum noch Torchancen zu verzeichnen waren. Beide Teams hatten scheinbar ihr Pulver verschossen. So blieb es beim leistungsgerechten Remis.
Tore: 0:1 M. Koch (4.), 0:2 C. Müller (13.), 0:3 M. Koch (21.), 1:3 Letsch (26.), 2:3 Schumann (40.), 3:3 Schumann (42.) / SR: M. Klug (Buchbach). mf
SG Birnbaum/Neufang -
SG Lahm-Hess. 3:1 (2:0)

Die Heimelf begann souverän und ließ dem Gast keine Chance. Die herausgespielten Chancen blieben lange aber ungenutzt. Erst in der 22. Minute vollendete Roland Brehm zum 1:0. Noch vor der Pause schloss Christoph Deuerling einen sehenswerten Angriff mit den 2:0 ab.
Nach dem Seitenwechsel verwaltete die SG Birnbaum ihre Führung. In der 66. Minute erhöhte Roland Brehm nach gutem Zuspiel von Alexander Deuerling auf 3:0. Die Gäste konnten lediglich durch Buckreus nach einem Eckball auf 3:1 verkürzen.
Tore: 1:0 Behm (22.), 2:0 C. Deuerling (36.), 3:0 Brehm (66.), 3:1 Buckreus (72.). ak

SG Lauenstein -
SV Nurn 5:1 (1:0)

Die Saison begann für die SG nach Maß. Bereits nach drei Minuten setzte sich Stauch nach schöner Vorarbeit von Kraus schön durch und schloss sicher zum 1:0 ab. In der Folge entwickelte sich ein Spiel auf Augenhöhe mit Torszenen auf beiden Seiten, wobei die Heimelf leichte Vorteile zu verzeichnen hatte.
Nach dem Wechsel war der SV Nurn hellwach und kam durch einen Strafstoß zum Ausgleich. Der SV übernahm nun mehr und mehr die Kontrolle. Nach einer Stunde gelang der Heimelf etwas überraschend das 2:1 und nur wenig später sogar das 3:1. Aufgrund einer Roten Karte entschieden die Gäste nach 75 Minuten das Spiel quasi selbst. Zum Ende gelangen der SG noch zwei weitere Treffer zum 5:1-Endstand.
Tore: 1:0 Stauch (3.), 1:1 Wolfram (46./FE), 2:1 Bär (60.), 3:1 Lukas Tröbs (63.), 4:1 Stauch (80.), 5:1 Dietz (88.). dr

FC Welitsch -
TSV Ebersdorf 0:0

Der FC erspielte sich von Beginn an ein optisches Übergewicht und kombinierte recht gefällig bis zur Strafraumgrenze, doch das letzte Anspiel war oft nicht zwingend genug. Der TSV konzentrierte sich auf seine Abwehraufgaben, kam deshalb nur sporadisch in Tornähe und entwickelte kaum Torgefahr.
Die zweite Hälfte war ein Spiegelbild der ersten. Welitsch war die dominierende Mannschaft, der Gast lauerte auf den entscheidenden Konter. Letztlich konnte sich kein Team durchsetzen, und es blieb beim mageren Remis für den FC. ha
SR: Thümling (Fischbachtal).

SG Nordhalben -
TSV Tettau 6:0 (4:0)

Die neu formierte Heimelf bot eine eindrucksvolle Vorstellung und ließ den enttäuschenden Gästen nicht den geringsten Raum zur Entfaltung. Der erste Angriff brachte gleich das 1:0, als Kroupar überlegt ins kurze Eck schob. Kurz darauf traf Michel mit einem satten Schuss aus zehn Metern zum 2:0. In der 16. Minute kamen die Gäste zu ihrem ersten Torschuss, den der Heimtorwart glänzend parierte. Eine sehenswerte Kombination über Kroupar schloss Bransch zum 3:0 ab. Mit dem 4:0 von Michel, der trocken aus 16 Metern abzog, war die Vorentscheidung gefallen. Die Gäste kamen nur mit Standards vors SG-Tor.
Im zweiten Durchgang machte die SG weiterhin Druck und erhöhte durch Baderschneider auf 5:0. Der Torhunger wa erst mit dem 6:0, das aus einem Eigentor resultierte, gestillt. Die SG erspielte sich einen hoch verdienten Heimsieg. Der Schiedsrichter hatte ein leichtes Amt.
Tore: 1:0 Kroupar (2.), 2:0 Michel (6.), 3:0 Bransch (20.), 4:0 Michel (22.), 5:0 Baderschneider (47.), 6:0 Eigentor (77.) / SR: Lindner (Töpen). ww

FC Stockheim II -
SV Buchbach 2:2 (1:0)

Nach 13 Minuten brachte Neuzugang Luca Engel nach Foul an Fabian Schreiner mit einem souverän getretenen Elfmeter in Führung. Mit agressivem Spiel und einigen Fouls machten die Buchbacher auf sich aufmerksam, und es entwickelte sich ein offener Schlagabtausch mit einem Chancenplus für den FC.
Drei Minuten nach Wiederanpfiff verwandelte Lukas Kappe einen Foulelfmeter sicher zum 1:1. Nach einer Unaufmerksamkeit in der FC-Abwehr erzielte Ünal Sengül nach Vorarbeit von Sven Nikolajew sogar die Gästeführung. Die "Bergleute" glichen postwendend aus, als Juan Bustamante-Gonzalez nach schöner Vorbereitung von Daniel Scherer mit dem Bauch zum 2:2 traf. Vor allem die favorisierten Buchbacher wollten mehr, doch die Schlussoffensive beider Mannschaften brachte keine Treffer mehr. Trotzdem konnten beide Teams erhobenen Hauptes und mit je einem Punkt den Platz verlassen.
Tore: 1:0 Engel (13./FE), 1:1 Kappe (48./FE), 1:2 Sengül (55.), 2:2 Bustamente-Gonzales (58.). enw
Verwandte Artikel

Kommentare (0)

was sagen sie zu diesem Thema?
jetzt anmelden jetzt registrieren