Laden...
Ludwigsstadt

SV Dörfleins ist nächste Hürde

fussball-Relegation  Der TSV Ludwigsstadt ist am morgigen Sonntag um 16 Uhr in Obersdorf gefordert.
Artikel drucken Artikel einbetten
Angespannt und konzentriert waren die Mienen bei den Spielern des TSV Ludwigsstadt beim Spiel gegen den SCW Obermain zur Pause. Das Bild zeigt (von links) Spielertrainer Stefan Gehring, den verletzten Lukas Wäcker, Matthias Methfessel und André Feuerpfeil Foto: Herbert Kalb
Angespannt und konzentriert waren die Mienen bei den Spielern des TSV Ludwigsstadt beim Spiel gegen den SCW Obermain zur Pause. Das Bild zeigt (von links) Spielertrainer Stefan Gehring, den verletzten Lukas Wäcker, Matthias Methfessel und André Feuerpfeil Foto: Herbert Kalb
Ludwigsstadt — Die erste Aufgabe auf dem beschwerlichen Weg zum Klassenerhalt in der Bezirksliga hat der TSV Ludwigsstadt gemeistert. Nach dem 1:0-Erfolg gegen den SCW Obermain in Burggrub muss die Mannschaft von Spielertrainer Stefan Gehring aber noch zweimal gewinnen, wenn sie den Abstieg verhindern will.
Nächster Gegner ist morgen um 16 Uhr der SV Dörfleins, der in der ersten Runde ebenfalls einen Kreisliga-Vizemeister ausgeschaltet hat, nämlich den TSV Marktzeuln (3:0). Bei den Ludwigsstadtern war es bis zum Schlusspfiff spannend, da sie mehrere gute Chancen nicht nutzen konnten und somit die Möglichkeit zur Vorentscheidung verpassten.
Die bisherige Bilanz zwischen beiden Vereinen spricht für die Frankenwälder. In der Saison 2013/14 gewannen beide Mannschaften ihre Heimspiele, aber in der Serie 2014/15 behielt zweimal der TSV Ludwigsstadt die Oberhand. Nach dem 4:1 in der Vorrunde gab es im Frühjahr einen 3:1-Erfolg in Dörfleins. Morgen muss nun der dritte Sieg folgen, um weiter im Rennen zu bleiben.
Der Verlierer dieses Duells steigt in die Kreisliga ab. Der Sieger spielt vermutlich Mitte nächster Woche in der dritten Relegationsrunde gegen den Bamberger Kreisliga-Vizemeister FSV Unterleiterbach um einen von drei Plätzen in der Bezirksliga. Den zweiten ermitteln der Sieger aus der Partie TSV Konnersreuth - St. Johannis Bayreuth und TuS Schauenstein. Für die beiden Verlierer dieser dritten Runde geht es danach weiter, denn es ist ein zusätzlicher Platz in den oberfränkischen Bezirksligen frei geworden, weil entweder der TSV Ebensfeld in die Landesliga aufsteigt oder die SpVgg Stegaurach in selbiger bleibt. han

Kommentare (0)

was sagen sie zu diesem Thema?
jetzt anmelden jetzt registrieren