Burgkunstadt

SSV Burgkunstadt bleibt in der Bezirksliga ungeschlagen

Die erste Mannschaft der SSV Burgkunstadt erreichte in der Schach-Bezirksliga West gegen den Kronacher SK II ein Unentschieden. Die Burgkunstadter "Zweite" ...
Artikel drucken Artikel einbetten
T. Barnickel
T. Barnickel
Die erste Mannschaft der SSV Burgkunstadt erreichte in der Schach-Bezirksliga West gegen den Kronacher SK II ein Unentschieden. Die Burgkunstadter "Zweite" verlor mit 2,5:5,5.


Bezirksliga West

Kronacher SK II -
SSV Burgkunstadt 4:4

Am Anfang stand ein vorsichtiges Abtasten, das mit zwei Remisen endete. Beim Spiel von Johannes Türk gegen Hans-Gerhard Neuberg war nach Damen- und Turmtausch die Luft heraus. Die Punkteteilung war bei gleichwertiger Stellung die logische Folge. Thomas Barnickel nahm es mit der Suche nach dem besten Zug so genau, dass das Zeitguthaben schwand. Um die Nerven zu schonen, einigte er sich mit Rudolf Lieb auf Remis.
Besser machte es Andreas Schnapp, der am ersten Brett durch genaues Spiel eine leichte Druckstellung aufbaute. Eine Gabel, die einen Bauerngewinn bringen sollte, wehrte Tobias Pfadenhauer unglücklich ab, so dass Schnapp neben dem Turm auch die Partie gewann. Am letzten Brett überraschte Andreas Rebhan Xuan-Duc Tran mit einer Kombination, die unter Hergabe von zwei Bauern eine Leichtfigur gewinnen sollte. Dieser suchte sein Heil im Gegenangriff, der von Rebhan siegbringend abgeblockt wurde.
Uwe Max hatte zu einem Durchbruch am Damenflügel angesetzt, da opferte Nico Herpich seinen Springer, um am Königsflügel zu punkten. Max konnte aber die nun entstandene Lücke in der Bauernkette besser zum Angriff nutzen. Damit stand es 4: 4, und ein Remis hätte den Mannschaftssieg bedeutet.
Aufgrund der offenen G-Linie musste sich Matthias Rotsch vor dem Angriff von Walter Lechleitner in Acht nehmen. Es entstand ein gefährliches Spiel mit undurchsichtiger Stellung, in das Rotsch viel Zeit investierte. Unter Zeitdruck konnte er die vielschichtigen Drohungen nicht erfassen und scheiterte.
Nun hatte es Daniel Völker in der Hand, den fehlenden halben Punkt zu ergattern. Aber auch ihm wurde die Zeitknappheit zum Verhängnis. Damit blieb es beim Unentschieden.


Kreisoberliga

SSV Burgkunstadt II -
SK Weidhausen II 2,5:5,5

Die zweite Mannschaft der SSV Burgkunstadt konnte mit der Reserve der SK Weidhausen nicht mithalten und verlor klar mit 2,5:5,5 Punkten. Kein Spieler konnte einen Sieg für sich verbuchen - lediglich fünf Remis durch Axel Wittmann, Daniel Völker, Alfred Schmidt, Rainer Popp und Helmut Lärtz gegen Frank Gugisch, Finn Knauer, Phillipp Engel, Dieter Günther und Manfred Knauer standen zu Buche. Wolfgang Karol, Johannes und Andreas Quidenus unterlagen gegen Norbert Wurst, Norbert Rehe und Hans Kugelberg. red

Kommentare (0)

was sagen sie zu diesem Thema?
jetzt anmelden jetzt registrieren