Fischbach

SPD jetzt vereint

Durch eine gemeinsame Mitgliederversammlung wurde der SPD-Ortsverein Fischbachtal in der Gaststätte Söllner von den vorherigen Vereinen Fischbach und Höfles...
Artikel drucken Artikel einbetten
Der Vorstand des neuen SPD-Ortsvereins Fischbachtal. Im Bild (von links) Stadtverbandsvorsitzender Ralf Völkl, Michael Hennings, Gerd Kastner, Marina Schmitt, Vorsitzender Thilo Moosmann, Norbert Gräbner, stellvertretende Vorsitzende Petra Kastner, Hans Kastner, Ferdinand Schneider und Gottfried Bayer. Foto: privat
Der Vorstand des neuen SPD-Ortsvereins Fischbachtal. Im Bild (von links) Stadtverbandsvorsitzender Ralf Völkl, Michael Hennings, Gerd Kastner, Marina Schmitt, Vorsitzender Thilo Moosmann, Norbert Gräbner, stellvertretende Vorsitzende Petra Kastner, Hans Kastner, Ferdinand Schneider und Gottfried Bayer. Foto: privat
Durch eine gemeinsame Mitgliederversammlung wurde der SPD-Ortsverein Fischbachtal in der Gaststätte Söllner von den vorherigen Vereinen Fischbach und Höfles-Vogtendorf aus der Taufe gehoben, der in Zukunft die Betreuung der Stadtteile einschließlich Wötzelsdorf übernimmt. Als Vorsitzender wurde Thilo Moosmann gewählt. Landratskandidat Norbert Gräbner präsentierte seine Vorstellungen für den Landkreis Kronach und ging vor allem auf eine zukunftsgerichtete Familienpolitik ein.
Stadtverbandsvorsitzender Ralf Völkl begrüßten es, dass so ein großer, leistungsfähiger Verein entstehe, zumal die SPD in Wahlkämpfen bei der Prospektverteilung und Plakatierung auf den ehrenamtlichen Einsatz ihrer Mitglieder setze. Thilo Moosmann, Michael Hennings, Schriftführer Ferdinand Schneider sowie Kassier Gerd Kastner und Revisor Gottfried Bayer gaben Berichte über die Parteiarbeit der vergangenen Jahre.
Das Ergebnis der Neuwahlen: Vorsitzender ist Thilo Moosmann, seine Stellvertreterin Petra Kastner, Kassier Gerd Kastner, Schriftführer Ferdinand Schneider, Beisitzer sind Reinhard Autolny, Hans Kastner und Michael Hennings, Revisoren Gottfried Bayer und Max Igler. Zu Delegierten des Vereins wurden Thilo Moosmann, Petra und Hans Kastner gewählt.
Norbert Gräbner berichtete, als Bürgermeister von Marktrodach sei ihm Familienfreundlichkeit ein wichtiges Anliegen. So betreibe die Gemeinde Marktrodach selbst einen Kindergarten, bei dem man besonderen Wert auf lange Öffnungszeiten lege. An der Schule habe man eine Mittagsbetreuung eingerichtet, die auf sehr große Resonanz stoße, da sie von rund der Hälfte der Kinder genutzt werde. Ein wichtiges Projekt sei auch die FOS am Rennsteig, mit der man die zuvor extrem langen Schulwege aus dieser Region in die Nachbarlandkreise vermeiden könne. Ähnliches gelte für eine weiterführende Schule dort, wofür der Landkreis eine Machbarkeitsstudie in Auftrag gegeben habe. Diese zeige, dass eine kleine, den Schülerzahlen vor Ort angepasste Schule eine sehr gute Lösung sei, ohne den Bestand der Realschulen und Gymnasien in der Kreisstadt zu gefährden.
Ralf Völkl hob die Arbeit des Landkreises unter Oswald Marr hervor. Man habe es geschafft, die Schulden um rund 70 Prozent zu reduzieren und gleichzeitig viel zu investieren, etwa in die Generalsanierung der Schulen und des Kulturraums. Örtliche Projekte wie das Tropenhaus und die FOS habe der Landkreis finanziell unterstützt und mit dem Neubau der Atemschutzübungsanlage oder der Sanierung des VHS-Hauses packe man weitere Projekte an. vz
Verwandte Artikel

Kommentare (0)

was sagen sie zu diesem Thema?
jetzt anmelden jetzt registrieren