Steinbach am Wald

SPD-Ortsverein bestätigt seine bisherige Spitze

Der Erste Vorsitzende Klaus Neubauer begrüßte die anwesenden Mitglieder, darunter Altbürgermeister Edwin Trebes. Nach den Formalitäten konnte man schnell in...
Artikel drucken Artikel einbetten
Der Erste Vorsitzende Klaus Neubauer begrüßte die anwesenden Mitglieder, darunter Altbürgermeister Edwin Trebes.
Nach den Formalitäten konnte man schnell in die Berichtsphase übergehen. Chronologisch ging der OV-Vorsitzende auf die Ereignisse im abgelaufenen Vereinsjahr ein und betonte die fruchtbare Zusammenarbeit innerhalb der Großgemeinde mit den beiden SPD-Ortsvereinen Windheim/Hirschfeld und Kehlbach/Buchbach, die auch in der Zukunft immer weiter forciert werden soll.
"Gemeinsamkeit ist in der Zukunft mehr gefragt", so Neubauer, denn bereits der Marathon im Landratswahlkampf mit der Unterstützung des SPD-Kandidaten Norbert Gräbner sei bereits eine Gemeinschaftsaufgabe und könne nur über Ortsgrenzen hinaus erfolgreich gestaltet werden, um die Bürgerinnen und Bürger zu erreichen.


Bitte um Unterstützung

In seinem Bericht aus dem Gemeinderat ging Klaus Neubauer auch auf seine Arbeit als Flüchtlingsbeauftragter ein und bat um ehrenamtliche Unterstützung, da die Aufgaben sehr vielfältig auch in der Gemeinde Steinbach am Wald zu bewältigen seien.
Auch das Thema "Freizeit- und Tourismuszentrum" beschäftige die Mitglieder über den Gemeinderat hinaus und Klaus Neubauer stand hier gleich Rede und Antwort zu den Fragen der Genossen.
Nach der Bildung eines Wahlausschusses wurden die Neuwahlen im SPD-Ortsverein Steinbach am Wald nach den Regularien durchgeführt und die Ergebnisse zeigten deutlich, dass das Team um Klaus Neubauer seinen Aufgaben gerecht wird und zusammenarbeiten kann, denn es blieb alles beim "Alten".


Unterbezirk und Kreisverband

Erster Vorsitzender Klaus Neubauer, seine Stellvertreter Hilde Bappert und Carsten Wiegand, Schriftführerin und Kassiererin Simone Büttner, Kassenprüfer Dieter Neubauer und Peter Hildebrandt. In den Arbeitsgemeinschaften (AGs) besetzen die AG60plus weiter Viktor Wiegand und ASF-Beauftragte blieb Simone Büttner, wobei Carsten Wiegand weiter als Fähnrich fungiert. Als Beisitzer für Unterbezirk und Kreisverband wurden Klaus Neubauer und Carsten Wiegand gewählt, als Ersatzdelegierte stehen Dieter Neubauer und Gunther Bappert zur Verfügung.
Anschließend wurde noch über das Ortsvereinsgeschehen ausgiebig diskutiert und in gemütlicher Runde über das aktuelle Parteigeschehen und auch Anekdoten aus der Vergangenheit zum Besten gegeben. red

Kommentare (0)

was sagen sie zu diesem Thema?
jetzt anmelden jetzt registrieren