Bamberg

SKC Victoria kassiert bittere Heimniederlage

Bamberg — Im letzten Spiel der Vorrunde setzte es für den SKC Victoria Bamberg in der Kegler-Bundesliga gegen den KC Schwabsberg eine unnötige 3:5-Niederlage. Während der SKC im Ge...
Artikel drucken Artikel einbetten
Trotz der 662 Kegel des Tagesbesten Nicolae Lupu kassierte der SKC Victoria Bamberg eine knappe Heimniederlage. Foto: sportpress
Trotz der 662 Kegel des Tagesbesten Nicolae Lupu kassierte der SKC Victoria Bamberg eine knappe Heimniederlage. Foto: sportpress
Bamberg — Im letzten Spiel der Vorrunde setzte es für den SKC Victoria Bamberg in der Kegler-Bundesliga gegen den KC Schwabsberg eine unnötige 3:5-Niederlage. Während der SKC im Gesamtergebnis mit 3623:3623 noch unentschieden spielte, hatten die Gäste bei den Satzpunkten (SP) mit 13:11 leichte Vorteile. Mit dieser Niederlage ist die Victoria auf Platz 4 abgerutscht, aber auf Rang 2 fehlt nur ein Punkt.
"Wir hatten heute gerade am Ende noch alle Chancen, mindestens einen Punkt zu holen oder gar einen Sieg einzufahren. Wieder einmal standen wir uns aber selbst im Weg. Es ist die bitterste Niederlage, die ich bisher mit dieser Mannschaft einstecken musste", meinte der konsternierte Trainer Bela Csanyi. Dabei hatte doch fast alles so begonnen, wie man es sich vorgestellt hat. Das Starttrio, bestehend aus Kunze, Lupu und Weiß, musste gegen Dirnberger, Stephan und Buschow antreten und übergab der Schlussgruppe eine 2:1-Führung sowie 39 Kegel Vorsprung mit auf die Bahn.
Fritzmann gegen Seitz, Jelinek gegen Cekovic und Wagner gegen Endraß lauteten die Duelle. Fritzmann verlor nach gewonnenem ersten Satz die beiden folgenden. Im abschließenden Satz spielte Fritzmann mit der letzten Kugel eine 7, glich noch zum 152:152 aus, es stand aber 1,5:2,5 nach SP und 603:639, was den Punkt für Seitz und den KCS unter Dach und Fach brachte. Ein ganz enges Duell lieferten sich Wagner und Endraß. Der letzte Satz musste die Entscheidung bringen. Unterdessen entwickelte sich auch zwischen Jelinek und Cekovic ein spannendes Duell. Satz 1 ging mit 147:148 an Cekovic. Jelinek konterte umgehend und glich mit 150:136 aus. Cekovic ging abermals nach einem engen Satz (158:160) mit 2:1 SP in Führung. Die Sache vor dem letzten Satz war nun klar. Wagner oder Jelinek, einer von beiden musste den Satz und somit den MP erringen, wobei der SKC aber auch einen mageren Vorsprung von einem Kegel ins Ziel bringen musste, um zu gewinnen. Es war ein Spiel auf Biegen oder Brechen.
Endraß und Cekovic hatten nach den Vollen die Nase vorn, doch die SKCler konterten im Abräumen. Die letzten Kugeln standen bevor. Jelinek musste mit der vorletzten Kugel abräumen, um ins volle Bild zu kommen, Wagner musste mit zwei Kugeln das volle Bild abräumen, um die Siegchance zu wahren. Auch Fritzmann trat jetzt wieder in Aktion und sollte am Ende die Schlüsselrolle inne haben.
Jelinek verfehlte das Pärchen, Wagner hatte ein offenes Bild angespielt, und somit waren beide Punkte an den KCS gegangen. Endraß gewann nach einem abermaligen Unentschieden mit 579:592 bei 2:2 SP. Jelinek unterlag trotz höherem Ergebnis (598:588) mit 1:3 SP.
Doch die allerletzte Chance, um wenigstens noch das 4:4 zu erzielen, lastete auf den Schultern des jungen Fritzmann. Er musste einen Achter spielen, um im Gesamtergebnis mit der Mannschaft vorne zu liegen. Es wurde nur der beschriebene Siebener, und so stand es insgesamt 3623:3623, was eine weitere Punkteteilung brachte. Da aber Schwabsberg vier von sechs Duellen für sich entschied, war der Auswärtssieg des KCS mit 5:3 perfekt. "Wir hatten es selbst in der Hand und haben es am Ende vergeigt. Wir werden aber wieder aufstehen und Erfolge feiern, am besten fangen wir gleich im nächsten Spiel damit an", gab sich Vizekapitän Manuel Weiß kämpferisch. maha
SKC Victoria Bamberg -
KC Schwabsberg 3:5
( 11:13 Satzpunkte/3623:3623 Holz)
Kunze - Dirnberger 1:3 (564:585)
Lupu - Stephan 3:1 (662:615)
Weiß - Buschow 2,5:1,5 (617:604)
Fritzmann - Seitz 1,5:2,5 (603:639)
Jelinek - Cekovic 1:3 (598:588)
Wagner - Endraß 2:2 (579:592)

Kommentare (0)

was sagen sie zu diesem Thema?
jetzt anmelden jetzt registrieren