Laden...
Kulmbach

SKC Metzdorf sucht neuen Vorsitzenden

Kulmbach — Der SKC Metzdorf steht vor einer großen Herausforderung: Nachdem Vorsitzender Siegfried Rödel für eine Wiederwahl nicht mehr zur Verfügung steht, muss ein neuer Vorsitze...
Artikel drucken Artikel einbetten
Die geehrten Mitglieder des SKC Metzdorf. Von links: Vorsitzender Siegfried Rödel, Hermann Schneider (65 Jahre), Leon Lecompagnon (Club-Vizemeister), Siegfried Skowronek (40 Jahre), Karl Kunesch (600 Spiele), Jörg Schmidt (Clubmeister), 2. Vorsitzender Ewald Bauernfeind, Herbert Seifferth (50 Jahre), Thomas Wirth (Dritter der Clubmeisterschaft). Foto: privat
Die geehrten Mitglieder des SKC Metzdorf. Von links: Vorsitzender Siegfried Rödel, Hermann Schneider (65 Jahre), Leon Lecompagnon (Club-Vizemeister), Siegfried Skowronek (40 Jahre), Karl Kunesch (600 Spiele), Jörg Schmidt (Clubmeister), 2. Vorsitzender Ewald Bauernfeind, Herbert Seifferth (50 Jahre), Thomas Wirth (Dritter der Clubmeisterschaft). Foto: privat
Kulmbach — Der SKC Metzdorf steht vor einer großen Herausforderung: Nachdem Vorsitzender Siegfried Rödel für eine Wiederwahl nicht mehr zur Verfügung steht, muss ein neuer Vorsitzender gefunden werden. In der Mitgliederversammlung scheiterte die Neuwahl, da niemand seine Bereitschaft erklärte, das Amt zu übernehmen. Nun wird für 8. Juli eine außerordentliche Mitgliederversammlung einberufen. Einziger Tagesordnungspunkt: Neuwahl des Vorsitzenden.
Rödel ging in seinem Rechenschaftsbericht auf weitere Aufgaben ein. So kommen auf den SKC viele Erhaltungsmaßnahmen am vereinseigenem Gebäude zu. Unter anderem stehen die Sanierung des Flachdaches der Kegelbahn und die Erneuerung der Fenster an, ebenso die der Bäder in den vermieteten Wohnungen. Kleinere Reparaturen am und im Gebäude sollen in Arbeitsdiensten erledigt werden.

Nach wie vor kein Pächter

Eine Herkulesaufgabe ist die Selbstbewirtschaftung der Vereinsgaststätte. Die Suche des SKC nach einem Pächter ist bislang gescheitert. Der Betrieb wurde daher in den vergangenen Jahren mit großem Engagement einzelner Mitglieder geschultert. Die bisherige Hauptverantwortliche findet aus beruflichen Gründen nicht mehr die Zeit, die Unterstützung der Vereinsmitglieder im Küchen- und Thekenbereich ist verbesserungswürdig. Die Suche nach einer Küchenhilfe muss fortgesetzt werden, aber auch künftig ist mehr Eigeninitiative gefragt.
Sportlich verlief die Saison für die erste Mannschaft in der Deutschen Classic Union (DCU) zufriedenstellend, die "Zweite" muss leider absteigen.

Verdiente Mitglieder geehrt

Der scheidende Vorsitzende Siegfried Rödel würdigte die verdienten Mitglieder. Für 65 Jahre Vereinszugehörigkeit wurde Hermann Schneider geehrt, für 50 Jahre Herbert Seifferth und für 40 Jahre Siegfried Skowronek und Ute Schneider. In 600 Spielen trug Karl Kunesch das Trikot des SKC. T. W.
Verwandte Artikel

Kommentare (0)

was sagen sie zu diesem Thema?
jetzt anmelden jetzt registrieren