Mitwitz

SK Mitwitz etabliert sich durch 6:2-Erfolg im Mittelfeld

Am dritten Spieltag der Schach-Kreisoberliga setzte sich der FK Mitwitz deutlich bei den SF Windheim durch. Der SC Steinwiesen führt nach dem 7,5:0,5 beim S...
Artikel drucken Artikel einbetten
Am dritten Spieltag der Schach-Kreisoberliga setzte sich der FK Mitwitz deutlich bei den SF Windheim durch. Der SC Steinwiesen führt nach dem 7,5:0,5 beim SK Weidhausen II alleine die Tabelle an. Ohne Punktgewinn bleibt der SC Stockheim (1:7 in Einberg).

SF Windheim - SK Mitwitz 2:6
Selbst die größten Optimisten in den Reihen der Steinachtaler hatten wohl nicht mit einem dermaßen deutlichen Ergebnis gerechnet. Zugute kam dem Aufsteiger, dass die sympathischen Windheimer Schachfreunde mit nur sechs Spielern antreten konnten, so dass Mitwitz nach 30 Minuten bereits 2:0 führte.
Nach über drei Stunden war die erste Partie am Brett entschieden. Uwe Pfadenhauer musste sich dem Druck von Markus Bergmann beugen, der seinen leichten Eröffnungsvorteil zum Sieg führte. Den alten Abstand stellte Gerhard Kohles wieder her, der seinen frühzeitigen Figurengewinn konsequent nutzte und André Vetter schließlich matt setzte. Seine bestechende Form stellte wieder einmal Gerhard Bürger gegen Matthias Lieb unter Beweis und fuhr den vierten Punkt ein.
Arno Schardt musste in einer hart umkämpften Partie die Überlegenheit von Fabian Lieb anerkennen, und Windheim kam zum zweiten Punkt. Überschwängliche Freude kam allerdings bei der Heimmannschaft nicht auf, denn an Brett 1 zeigte sich Toni Mäusbacher wieder in überragender Form und konnte gegen Oliver Christof einen Bauer zur Dame umwandeln und damit den fünften Punkt für Mitwitz holen. Den Kantersieg perfekt machte Hubert Konradi mit einem sicher herausgespielten Sieg gegen Michael Richter.
Mit diesem Sieg hat sich der SK Mitwitz vorläufig im Mittelfeld etabliert. Man wird die nächsten Spiele abwarten müssen, um zu sehen, wohin der Weg des Schachklubs führt.
Ergebnisse: Christof - Mäusbacher 0:1, Bergmann - Pfadenhauer 1:0, F. Lieb - Schardt 1:0, Vetter - Kohles 0:1, Richter - Konradi 0:1, M. Lieb - G. Bürger 0:1, Fritz - F. Bürger 0:1 (kampflos), Löffler - Pfeiffer 0:1 (kampflos). hüt

Kommentare (0)

was sagen sie zu diesem Thema?
jetzt anmelden jetzt registrieren