Kronach

SK Mitwitz entführt im Nachbarduell die Punkte aus Stockheim

Kreis Kronach — Wie erwartet konnte der VfB Einberg in der Schach-Kreisliga seinen Vorsprung gegen die Kronacher "Youngster" durch einen hohen Sieg ausbauen. Der SK Mitwitz holte b...
Artikel drucken Artikel einbetten
Kreis Kronach — Wie erwartet konnte der VfB Einberg in der Schach-Kreisliga seinen Vorsprung gegen die Kronacher "Youngster" durch einen hohen Sieg ausbauen. Der SK Mitwitz holte beim Sieg gegen Stockheim zwar beide Punkte, verlor bei den an Brettpunkten an Boden.

SC Stockheim -
SK Mitwitz 3,5:4,5

Es entwickelten sich spannende und gutklassige Spiele. Lediglich an Brett 3 unterlief Roland Krause gegen Uwe Pfadenhauer in der Eröffnung ein schwerer Fehler, so dass es bereits nach 30 Minuten 1:0 für Mitwitz stand. Die nächsten Entscheidungen fielen an den Brettern 7 und 8, an denen Erich Pfeiffer gegen den Jugendlichen Linus Fischer-Petersohn keine Chance hatte und August Brehm Jonathan Wachter keine Chance ließ. Hubert Konradi und Edgar Bienlein trennten sich mit einem gerechten Remis. Eine spannende Partie gab es an Brett 2, in der Arno Schardt gegen Alexander Weber die Oberhand behielt. Der sichere Sieg von Toni Mäusbacher gegen Manfred Herrmann brachte den Mitwitzer dann den Sieg. Die Niederlage von Gerhard Kohles gegen Oliver Will war lediglich eine Ergebniskosmetik. - Ergebnisse: Herrmann - Mäusbacher 0:1, Weber - Schardt 0:1, Krause - Pfadenhauer 0:1, Will - Kohles 1:0, Bienlein - Konradi remis, Tögel - Bürger 1:0, Wachter - Brehm 0:1, Fischer Petersohn - Pfeiffer 1:0. hüt

Kronacher SK III -
VfB Einberg 1,5:6,5

"Heute spielt unser Ehrenmitglied Helmut Drechsler mit seinen sieben Urenkeln gegen Einberg." Mit diesen Worten hatte der Kronacher Vorsitzende bei seiner Begrüßung die Lacher auf seiner Seite. Immerhin bringt Altmeister Drechsler fast genauso viele Lebensjahre "auf die Waage" wie seine sämtlichen Mitspieler zusammengerechnet. Dass das Spiel gegen den erfahrene Tabellenführer hoch verloren wurde, machte dem Kronacher Nachwuchs nichts aus. Sehr positiv überraschte Thomas Kleinschmidt am Spitzenbrett, der ein sicheres Remis holte, sowie einmal mehr Nico Herpich (13), der nach frühem Damengewinn siegte. Drechsler kämpfte als Letzter noch um eine Ergebnisverbesserung und war dem Remis nahe. Interessant war auch, dass die Einberger zwei Jugendspieler einsetzten und diese als KSK-Mitglieder ihr Können unter Kronacher Jugendtrainern verbessern. - Ergebnisse: Kleinschmidt - Gubesch remis, Herpich - Schäfer 1:0, Burger - Krug 0:1, Drechsler - Zeik 0:1, Müller - Sperlich 0:1, Post - Kessel 0:1, Beetz - Wohlleben 0:1, Sünkel - Thauer 0:1. hb
Verwandte Artikel
was sagen sie zu diesem Thema?
jetzt anmelden jetzt registrieren