Ludwigsstadt

SG Ludwigsstadt bleibt Tabellenführer in der Bezirksliga

Ludwigsstadt — Mit drei weiteren Siegen haben sich die Ludwigsstadter Luftgewehrschützen an der Spitze der Bezirksliga Nord-West festgesetzt. In der fünften Runde gelang mit 1522:1...
Artikel drucken Artikel einbetten
Ludwigsstadt — Mit drei weiteren Siegen haben sich die Ludwigsstadter Luftgewehrschützen an der Spitze der Bezirksliga Nord-West festgesetzt. In der fünften Runde gelang mit 1522:1520 ein knapper Auswärtssieg bei Germania Wiesenthau. Besonders Linda Koch setzte dabei mit 388 Ringen ein Ausrufezeichen. Steve Hofmann erreichte 381 Ringe, Lina-Marie Harnisch 379 Ringe und Florian Martin 374 Ringe.
Beim sechsten Durchgang konnten im Landkreisduell auf eigenen Ständen die Schützen aus Burggrub besiegt werden. Lina-Marie Harnisch erzielte 384 Ringe, Steve Hofmann und Linda Koch kamen auf je 381 Ringe, und Florian Martin trug 379 Ringe zum Gesamtergebnis von 1525 Ringen bei. Die Gäste aus Burggrub erreichten 1494 Ringe.
Zum Abschluss der Hinrunde bestätigten die Ludwigsstadter mit einer geschlossenen Mannschaftsleistung nochmals ihre Klasse. Mit 1527:1484 Ringen konnte auch dieser Wettkampf auf den Ständen der SG Blumenroth klar gewonnen werden. Linda Koch kam auf 385 Ringe. Lina-Marie Harnisch erreichte 383, Christoph Methfessel 381 und Steve Hofmann 378 Ringe.
Mit 14:0 Punkten und einem Mannschaftsschnitt von 1523 Ringen bleiben die Ludwigsstadter als klarer Tabellenführer auf Aufstiegskurs in die Oberfrankenliga.
Auch die zweite Luftgewehr- Mannschaft konnte zwei Siege verbuchen und sich in der Gauliga (Gruppe 3) auf Platz 2 verbessern. Auf den Ständen des Freischütz Ebersdorf zeigte die "Zweite" die bisher beste Saisonleistung. Mit 1485:1424 Ringen war das Stadtderby gegen Ebersdorf II eine klare Angelegenheit. Dies war vor allem den starken 385 Ringen von Florian Bauer zu verdanken. Stefan Rentsch kam auf 374, Sebastian Dietz auf 365 und Frank Ziener auf 361 Ringe.
Auch im Duell gegen Stockheim gingen die Ludwigsstadter als Sieger aus dem Stand. 1467:1455 lautete das Ergebnis im ersten Wettkampf der Hinrunde. Stärkster Mannschaftsschütze war wiederum Florian Bauer mit 375 Ringen, gefolgt von Frank Ziener mit 373 und Ersatzschützin Carolin Grüdl mit 361. Sebastian Dietz kam auf 358 Ringe. fz

Verwandte Artikel

Kommentare (0)

was sagen sie zu diesem Thema?
jetzt anmelden jetzt registrieren