Gehülz

SG Gehülz entführt die Punkte aus Neuses

In der Kreisklasse 2 Lichtenfels tritt der SV Fischbach nach der Niederlage in Lichtenfels weiter auf der Stelle. Viel besser läuft es für die beiden Gehülz...
Artikel drucken Artikel einbetten
In der Kreisklasse 2 Lichtenfels tritt der SV Fischbach nach der Niederlage in Lichtenfels weiter auf der Stelle. Viel besser läuft es für die beiden Gehülzer Mannschaften in der A-Klasse 5.


Kreisklasse 2

FC Lichtenfels II -
SV Fischbach 5:0 (2:0)

Nachdem der FC gleich zu Beginn zwei gute Möglichkeiten durch Jankowiak und Hellmuth ausgelassen hatte, konnten die Gäste das Spiel ausgeglichen gestalten. Ab der 30. Minute legten die Gastgeber wieder einen Zahn zu und hatten durch Gutgesell wiederum zwei gute Chancen. Einmal ging der Ball knapp am Tor vorbei, einmal konnte Gästetorwart Backer klären. In der 36. und 38. Minute sorgten die "Korbstädter" mit einem Doppelschlag für die 2:0-Pausenführung. Erst vollendete Jankowiak nach einem Alleingang zum 1:0, kurz darauf traf Bornschlegel zum 2:0.
Nach dem Seitenwechsel schraubte Jankowiak mit einem lupenreinen Hattrick das Ergebnis auf 5:0. Die Gäste aus Fischbach spielten zum Teil munter mit, kamen aber während der gesamten 90 Minuten zu keiner nennenswerten Torchance. Insgesamt geht der Sieg der FCL-Reserve auch in dieser Höhe in Ordnung. Schiedsrichter Hein (Gleußen) hatte mit der fairen Begegnung keine Mühe.


A-Klasse 5

SV Neuses -
SG Gehülz/Kr. 1:2 (0:1)

Der Gast aus Gehülz ließ in der 10. Minute zum ersten Mal aufhorchen. Den satten Schuss konnte SV-Torwart Jachnik über das Tor lenken. Für die stark ersatzgeschwächten Neuseser (es fehlten sechs Stammspieler) hatte Heller die beste Chance, als er nach schönem Pass von La Rosa abzog, die Gehülzer Abwehr jedoch klären konnte. Nach 18 Minuten hätte Müller den SV in Führung bringen können, doch er verzog freistehend aus 16 Meter. Die SG hatte bis dahin zwar ein optisches Übergewicht, konnte sich jedoch keine zwingenden Chancen herausarbeiten. Gleich nach der Trinkpause gelang aber Partheymüller nach schönem Doppelpass das 0:1 (26.).
Kurz nach der Halbzeit sorgte Rebhan (48.) für den Ausgleich, und der SV Neuses konnte nun das Spiel ausgeglichen gestalten. Wiederum kurz nach der Trinkpause stellte SG-Spielertrainer Mertel nach Unstimmigkeiten in der SV-Abwehr den 1:2-Endstand her (76.). cs


B-Klasse Kronach

SV Knellendorf II -
SV Steinwiesen 0:3 (0:2)

In einem Spiel zweier gleichwertiger Mannschaften wusste der Gast seine Chancen besser zu verwerten. Man hätte auch mit einem Remis in die Pause gehen können, doch die Steinwiesener "Zweite" legte zwei Treffer vor.
Der Gast kam auch besser aus der Kabine und zog auf 3:0 davon. Der Gastgeber, der ohne Ersatzkräfte auskommen musste, verzeichnete in der zweiten Hälfte weniger Chancen, und die Steinwiesener wussten ihre Führung zu verwalten.
Tore: 0:1 Hader (13.), 0:2 Kestel (39.), 0:3 Hader (47.) / SR: Alt. Yürük (ASV Kleintettau). wba

SG Buchbach/Tettau -
SG Marktrodach 7:3 (4:1)

Auffälligsten Akteur in dieser torreichen Partie war Manuel Klug, der die Heimelf bereits in der 1. Minute in Führung brachte und fünf Treffer erzielte.
Tore: 1:0 M. Klug (1.), 1:1 Oechsler (15.), 2:1 Graul (38.), 3:1 Klug (41./Foulelfmeter), 4:1 Klug (45.), 5:1 Yildirim (47.), 6:1 Klug (59.), 6:2 Fantahun (68.), 7:2 Klug (80.), 7:3 Fantahun (84.) / SR: St. Büttner (SV Kehlbach).

SV Neuses II -
TSV Windheim II 1:1 (0:1)
Tore:
0:1 Schirmer (20.), 1:1 Alpcakmak (61.) / SR: Jakob Zwosta.

SV Reitsch II -
SG Kehlbach 5:0 (1:0)
Tore:
1:0 Kestel (31.), 2:0 Heidenreich (48.), 3:0 Möckel (60.), 4:0 Kestel (64.), 5:0 Müller (78.) / SR: Fleischmann. bfv
was sagen sie zu diesem Thema?
jetzt anmelden jetzt registrieren