Lichtenfels
Fussball-Kreisligen 

SCW hat Scharte auszuwetzen

Nach der Auftaktpleite ist Weismain beim Vorletzten Burggrub zu Gast. Schwabthal könnte mit Remis gegen Schwürbitz gut Leben.
Artikel drucken Artikel einbetten
Mit seinen Torhütern hat der SCW Obermain in der letzten Zeit nicht sonderlich viel Glück. Sein erstes Verbandsspiel absolvierte Andre Grimm gegen den FC Kronach, zeigte gute Paraden, verletzte sich anschließend jedoch so schwer an der Hand, dass er länger ausfallen dürfte.  Foto: Dieter Radziej
Mit seinen Torhütern hat der SCW Obermain in der letzten Zeit nicht sonderlich viel Glück. Sein erstes Verbandsspiel absolvierte Andre Grimm gegen den FC Kronach, zeigte gute Paraden, verletzte sich anschließend jedoch so schwer an der Hand, dass er länger ausfallen dürfte. Foto: Dieter Radziej
Nach seiner 0:3-Heimschlappe gegen den Schwabthaler SV gastiert in der Fußball-Kreisliga Coburg/ Lichtenfels der Spitzenreiter TSV Pfarrweisach bei der TSG Niederfüllbach (9.). Der Tabellendritte TSV Staffelstein plant beim Schlusslicht TBVfL Neustadt-Wildenheid einen Dreier fest ein. In der Partie Schwabthaler SV gegen den Aufsteiger FC Schwürbitz stehen sich zwei Sieger des letzten Spieltages gegenüber.
Der ASV Kleintettau führt souverän die Tabelle der Kreisliga Kronach an. Eng wird hingegen der Kampf um den Aufstiegsrelegationsplatz. Hier kämpft der SCW Obermain (beim Vorletzten Burggrub) im Fernduell mit dem TSV Ludwigsstadt, der beim Schlusslicht FC Burgkunstadt gastiert. Bereits am Freitag wurde die Partie TSV Marktzeuln - TSV Steinberg abgesagt.


Kreisliga Coburg/Lichtenfels

TBVfL Neustadt-Wildenh. -
TSV Staffelstein

Der Fusionsverein TBVfL Neustadt-Wildenheid ist als Tabellenletzter meilenweit vom rettenden Ufer entfernt, zu einem Relegationsplatz beträgt der Abstand aber nur vier Zähler. Dennoch sollte der TSV Staffelstein (3.) nicht den Fehler machen, die "Blauhemden" zu unterschätzen. Nur bei einem Sieg können die Gäste, die zuletzt den Zweiten TSV Sonnefeld mit 5:0 vom Platz fegten, dem Führungsduo auf den Fersen bleiben. Im Hinspiel siegte der TSV mit 2:1.

Schwabthaler SV -
FC Schwürbitz

Beide Mannschaften starteten mit klaren Auswärtssiegen in die Restrückrunde. Dem Tabellenachten Schwabthaler SV gelang mit einem 3:0-Erfolg beim Spitzenreiter TSV Pfarrweisach ein echter Husarenstreich. Neuling FC Schwürbitz (11.) behielt beim dereinst so heimstarken Bezirksliga-Absteiger SpVg Eicha mit 4:1 die Oberhand. Morgen möchten die beiden Teams nachlegen. Während der SSV einen einigermaßen beruhigenden Tabellenmittelplatz inne hat, sind die Gäste noch lange nicht über den Berg. Im Hinspiel gab es eine Nullnummer. Mit einem erneuten Remis könnten beide Teams leben.


Kreisliga Kronach

TSF Theisenort -
SG Roth-Main

Die beiden Kontrahenten liegen vier Tabellenplätze auseinander. Der Punktevorsprung der Theisenorter gegenüber den Gästen beträgt immerhin sechs Punkte. Etwas haben beide Teams gemeinsam, nämlich eine schwache Offensive, die jeweils nur 22 Treffer erzielte.

FC Burggrub -
SCW Obermain

Im Nachholspiel gegen den FC Kronach (7.) leistete sich der Tabellendritte SCW Obermain eine herbe 2:5-Heimniederlage. Beim Vorletzten FC Burggrub wollen die Jurastädter diese Scharte wieder auswetzen. Die Platzherren haben eine recht löchrige Abwehr, die bereits 58 Gegentreffer kassierte. Die Vergleichszahl der Jurastädter liegt bei 19 Einschlägen im eigenen Netz.

FC Marktgraitz - SV Friesen II
Der Neuling FC Marktgraitz ist derzeit Tabellenzehnter und hat ein einigermaßen großes Polster zur Abstiegszone. Damit liegen die "Graatzer" im Bereich ihrer Vorgaben für die laufende Saison. Gegen den Sechsten SV Friesen II steht der FCM vor einer schwierigen Aufgabe. Die zweite Garnitur der Gäste spielte bislang auch auswärts selbstbewusst auf und wird dem FC Marktgraitz sicher viel abverlangen. Zumindest für eine Punkteteilung sind die Gäste allemal gut.

FC Burgkunstadt -
TSV Ludwigsstadt

Der einstige Landesligist FC Burgkunstadt friert mit sieben Punkten aus 18 Spielen abgeschlagen im Tabellenkeller und hat auf den Vorletzten FC Burggrub schon acht Punkte Rückstand. Ein weiteres Absinken in die Kreisklasse muss für die "Schuhstädter" befürchtet werden. Der Bezirksliga-Absteiger TSV Ludwigsstadt geht jedenfalls als haushoher Favorit in die Begegnung beim FCB und wird bestimmt mit voller Konzentration zu Werke gehen, um im Kampf um Platz 2 keine Punkte liegen zu lassen.


Kreisliga Bamberg

SpVgg Trunstadt -
SpVgg Rattelsdorf

Keine guten Erinnerungen hat der Tabellenzehnte SpVgg Trunstadt an das Hinspiel beim derzeitigen Schlusslicht SpVgg Rattelsdorf. Es setzte für den Favoriten eine herbe 0:4-Schlappe.
Hierfür möchten sich die Trunstadter auf eigenem Gelände revanchieren. Ob die Gäste, die zuletzt dem Spitzenreiter TSV Breitengüßbach ein 1:1-Remis abtrotzten, dieses Vorhaben verhindern können, bleibt zunächst abzuwarten.
was sagen sie zu diesem Thema?
jetzt anmelden jetzt registrieren