Frohnlach

Runde, glänzende Kleinodien

Frohnlach — Frohnlach steht vor einem bedeutenden Tag: Am Sonntag, 8. November, dreht sich in der Kultur- und Sporthalle von 9 bis 16 Uhr alles um die Numismatik. "Heuer führen wir...
Artikel drucken Artikel einbetten
Diese Gedenkmünzen, die zu den Todes- beziehungsweise Geburtstagen von Arthur Schopenhauer, Friedrich Ebert und Albert Schweitzer herausgegeben wurden, sind auch auf der Münzbörse zu finden. Foto: Alexandra Kemnitzer
Diese Gedenkmünzen, die zu den Todes- beziehungsweise Geburtstagen von Arthur Schopenhauer, Friedrich Ebert und Albert Schweitzer herausgegeben wurden, sind auch auf der Münzbörse zu finden. Foto: Alexandra Kemnitzer
Frohnlach — Frohnlach steht vor einem bedeutenden Tag: Am Sonntag, 8. November, dreht sich in der Kultur- und Sporthalle von 9 bis 16 Uhr alles um die Numismatik. "Heuer führen wir unsere Münzbörse zum 41. Mal durch", erklärt der Vorsitzende der Münzfreude Ebersdorf, Rudi Amend. Neben Münz- und Banknotenliebhabern werden auch die Sammler von alten Post- und Ansichtskarten, Briefmarken sowie historischen Wertpapieren, Ehrenzeichen und Orden auf ihre Kosten kommen. Denn für Insider ist die Münzbörse über die Coburger Grenzen hinaus ein Begriff. "Seit Jahren kommen Händler und Besucher aus ganz Bayern, Berlin, Hessen und Thüringen zu uns nach Frohnlach", betont Rudi Amend. Während der Börse können Münzen- und Banknotensammlungen aus unterschiedlichen Ländern, Epochen sowie Sammelgebieten vervollständigt werden. Außerdem haben Interessierte die Möglichkeit, sich auszutauschen oder spezielles Equipment zu erwerben.
Den Tag über werden die Besucher durch die Mitglieder der Ebersdorfer Münzfreude bestens bewirtet. Wer alte oder außergewöhnliche Banknoten und Münzen bei sich zu Hause hat und wissen will, ob diese auch einen gewissen Wert haben, kann sie zur Münzbörse mitbringen. ake



Verwandte Artikel

Kommentare (0)

was sagen sie zu diesem Thema?
jetzt anmelden jetzt registrieren