Forchheim

Richtfest auf dem ehemaligen Brauerei-Areal in Forchheim steht bevor

Der Bauträger Sontowski & Partner feiert am Freitag, 30. Juni, Richtfest am Brauhaus am Forchheimer Marktplatz. 20 Jahre stand die ehemalige Brauerei leer, ...
Artikel drucken Artikel einbetten
So soll nach einer Visualisierung der Sontowski&Partner-Gruppe das Brauhaus-Areal aussehen. Illustration: Sontowski & Partner
So soll nach einer Visualisierung der Sontowski&Partner-Gruppe das Brauhaus-Areal aussehen. Illustration: Sontowski & Partner
Der Bauträger Sontowski & Partner feiert am Freitag, 30. Juni, Richtfest am Brauhaus am Forchheimer Marktplatz. 20 Jahre stand die ehemalige Brauerei leer, jetzt wird auf dem Areal ein Wohngebäude mit 34 Wohnungen und zwei Gewerbeeinheiten entstehen.
Das Immobilienunternehmen aus Erlangen investiert laut Pressemitteilung elf Millionen Euro in das Projekt. Der Rohbau steht, der Dachstuhl ist fertig. Auch das neue Gebäude-Ensemble, das hier entsteht, wird "Brauhaus" heißen und optisch an seinen Vorgänger erinnern. Statt Sudkesseln, Gärbottichen und Maische wird es allerdings 34 Wohnungen zwischen 28 und 147 Quadratmetern sowie zwei Gewerbeeinheiten beherbergen.
Bei einem Architektenwettbewerb Ende 2014 hatte sich eine Jury aus Vertretern des Vereins Altstadtfreunde, der Bauverwaltung und der Stadtheimatpfleger sowie von Sontowski & Partner für einen Entwurf entschieden, der die architektonischen Charakteristika der ehemaligen Brauerei aufgreift. "Das Brauhaus war und ist ein markantes, das Stadtbild prägendes Quartier", meint Matthias Hubert, Geschäftsführer der Sontowski&Partner-Gruppe, "nun beleben bald weitere rund 100 Bewohner die Innenstadt." Wie der Rohbau zeigt, besteht das Ensemble aus zwei Gebäudeteilen.
Der größere Gebäudepart erstreckt sich zwischen Marktplatz und Badstraße und umschließt in U-Form einen Innenhof. Der zweite, kleinere Gebäudeteil liegt benachbart auf der anderen Seite des Fußgängerweges zwischen Marktplatz und Badstraße.


Fertigstellung Ende des Jahres

In den nächsten Monaten wird sich insbesondere im Inneren des Gebäudes viel tun: Unter anderem wird in allen Wohnungen Fußbodenheizung installiert, eine Gebäudetechnik mit Lüftungsanlage integriert, die Aufzugsanlage fertiggestellt, die die Wohnungen mit der darunterliegenden Tiefgarage verbindet und Echtholzparkett ver-legt. "Wir liegen gut im Zeitplan", verkündet Projektleiter Jochen Saam, "wenn nichts Unvorhergesehenes dazwischenkommt, wird das Objekt planmäßig Ende des Jahres fertiggestellt." Nach den Bauvorhaben "Wohnen am Stadtpark" und "Klostergarten" ist das Brauhaus das dritte Objekt, das Sontowski & Partner in Forchheim entwickelt. red

Kommentare (0)

was sagen sie zu diesem Thema?
jetzt anmelden jetzt registrieren