Laden...
Sand am Main

Reise führte Sander ins Ries und ins Mittelalter

Die Sander Siedlervereinigung war zu einem sehr unterhaltsamen und lehrreichen Ausflug unterwegs. Er führte in einem mit 60 Teilnehmern besetzten Bus nach N...
Artikel drucken Artikel einbetten
Die Sander Siedlervereinigung war zu einem sehr unterhaltsamen und lehrreichen Ausflug unterwegs. Er führte in einem mit 60 Teilnehmern besetzten Bus nach Nördlingen.
Dieser Ort ist wegen seiner Lage im Ries, einem ehemaligen Einschlagkrater eines Meteoriten, und seines mittelalterlichen Charakters weithin bekannt. Die Stadt ist noch von einer rundum begehbaren Stadtmauer mit einer Länge von 2,6 Kilometern umgeben.
Besondere Attraktion dieser Reise war das historische Stadtmauerfest, das nur alle drei Jahre in Nördlingen stattfindet. Der gesamte Altstadtbereich verwandelte sich in eine historische mittelalterliche Stadt. Die Besucher konnten das Handwerk alter Zeiten, historische Musiker, Gaukler, Artisten und für die Kinder mittelalterliche Spiele bestaunen. Das mittelalterliche Treiben rundeten die vielen historischen Gewänder der Besucher und Darsteller ab.


Umzug gilt dem Brauchtum

Am Nachmittag zog ein großer Brauchtums- und Folkloreumzug durch die Stadt. Die Sander Siedler waren begeistert davon, was bei diesem Fest in dem schwäbischen Ort alles auf die Beine gestellt worden ist.
Davon, dass die Region im Ries auch ein geologisch besonderer Ort ist, konnten sich die Reiseteilnehmer im Krater-Museum überzeugen. Die hiesige Landschaft wurde vor 15 Millionen Jahren durch den Einschlag eines einen Kilometer großen Meteoriten geprägt. Technikverliebte Ausflugsteilnehmer konnten an diesem Tag das Eisenbahnmuseum in Nördlingen besuchen, eines der größten in Deutschland.
Begeistert von dem Tag in Nördlingen ging es wieder in Richtung Heimat zur Einkehr nach Traustadt. Für eine musikalische Einlage war gesorgt.
Für das Siedlerteam betonte Uwe Stadelmann, der bis auf den letzten Platz besetzte Bus zeuge von einem sehr intakten Vereinsleben. Besonders bedankte er sich bei Manfred Weber, der die Reise organisiert hatte. Nach fünf Jahren sei dies das letzte Mal gewesen. Aus eigener Erfahrung wusste Stadelmann zu berichten, dass dies nicht immer einfach sei und Freude bereite. Doch auch im nächsten Jahr werde es einen schönen Ausflug geben, diesmal organisiert von einem Nachfolger.
Die nächste Veranstaltung des Siedlerverein Sand ist am Sonntag, 16. Oktober, die Herbstwanderung mit gemütlichem Beisammensein im Siedlerheim. Hierzu lud Uwe Stadelmann ein: "Hier werden die Teilnehmer sicher wieder bei einer tollen Beteiligung ein paar schöne Momente verleben können." red

Kommentare (0)

was sagen sie zu diesem Thema?
jetzt anmelden jetzt registrieren