Reichenbach

Reichenbach prüft gemeindliche Versicherungen: mehr Geld bei Dienstunfällen der Wehr

Am 25. Januar fand eine Überprüfung der Versicherungen mit der Versicherungskammer Bayern statt. Die Dienstunfallversicherung der Feuerwehr ist eine Sammelv...
Artikel drucken Artikel einbetten
Am 25. Januar fand eine Überprüfung der Versicherungen mit der Versicherungskammer Bayern statt. Die Dienstunfallversicherung der Feuerwehr ist eine Sammelversicherung des Landratsamts Kronach, wobei die Höhe der Leistung von jeder Kommune selbst bestimmt werden kann. Für Reichenbach sind aktuell 25 aktive Feuerwehrleute gemeldet. Um den Versicherungsumfang auf den neuesten Stand zu bringen, beschloss der Gemeinderat eine Erhöhung der Versicherungssummen auf nunmehr 100 000 Euro für Invalidität, 200 000 Euro für Vollinvalidität, 30 Euro Unfall-Krankenhaustagegeld, 20 000 Euro für den Todesfall, 200 Euro Lohnerstattung pro Tag sowie jeweils 10 000 Euro für Bergungskosten und kosmetische Operationen. Zusätzlich eingeschlossen wurde der Herzinfarkt-Tod von Feuerwehrleuten. Pro Feuerwehrmann erhöht sich der Beitrag von bislang 3,21 Euro auf 6,66 Euro. Insgesamt beträgt der neue Jahresbeitrag 153,18 Euro.


Kein Ferienprogramm mehr

Für das teilweise vermietete ehemalige Lehrerwohnhaus wird, sobald alle angeforderten Angebote vorliegen, eine Brandversicherung beim günstigsten Versicherer abgeschlossen. Gekündigt wurde die Unfallversicherung für Ferien- und Freizeitmaßnahmen, da in Reichenbach aktuell kein Ferienprogramm mehr angeboten wird.
Für Schäden, die in Loipen auf fremden Grundstücken entstehen können, hatte die Gemeinde eine sogenannte Loipenversicherung. Da es die Versicherung in diesem Umfang nicht mehr gibt, wurde sie auf eine Vertragshaftpflicht umgestellt. Der Beitrag bleibt unverändert.
Auf Vorschlag der Verwaltungsgemeinschaft Teuschnitz hatte Reichenbach 2013 aus Einspargründen den Austritt aus dem Landkreisbehördennetz beschlossen. Inzwischen hat sich die Ausgangslage aufgrund der neu anzuschaffenden Hard- und Software bezüglich Datensicherheit, elektronischem Schriftverkehr und Internet auch im Hinblick auf Verwaltungspersonal und externe Administrationsaufgaben erheblich geändert. "Deshalb hat die Gemeinschaftsversammlung in der Sitzung Mitte April beschlossen, dem Landkreisbehördennetz wieder beizutreten", informierte Bürgermeisterin Karin Ritter (SPD).
Mitglied im Landkreisbehördennetz kann aber nicht die Verwaltungsgemeinschaft, sondern nur deren Mitgliedsgemeinden werden. Die Kosten für das Landkreisbehördennetz betragen zurzeit unter Berücksichtigung des Grundbeitrages und der Investitionspauschale circa 2600 Euro pro Jahr und werden von der Verwaltungsgemeinschaft getragen. Die Kosten werden auf die Mitgliedskommunen entsprechend aufgeteilt und betragen voraussichtlich für Reichenbach etwa 20 bis 25 Prozent des Beitrags.
Unter Sonstiges verlas die Bürgermeisterin eine Einladung der Reichenbacher Wehr zur Jubiläumsfeier 20 Jahre Damen- und Jugendfeuerwehr am 24. und 25. Juni. Der Festkommers findet im Anschluss an den am Sonntag, 25. Juni, um 10 Uhr beginnenden Zeltgottesdienst statt. Peter Dressel (BLR) erkundigte sich nach der Teerung des Weges vom Friedhof zur Kapelle. Laut Ritter habe man bereits 2016 Antrag auf Förderung bei der Regierung gestellt und den Lageplan eingereicht, bislang aber noch keine Antwort erhalten.


Ab 2. Mai Kanalbefahrungen

Mittlerweile eingegangen ist die fachliche Stellungnahme für die Gartenstraße, so dass man in die Ausschreibung gehen könne. Die Gartenstraße habe heuer oberste Priorität, 2018 soll die Fichtenstraße angegangen werden. Am 2. Mai erfolgen Kanalbefahrungen verschiedener Straßen.
Für die "Förderoffensive Nordostbayern" wurde die Projektanmeldung eingereicht. Oben auf der Prioritätenliste steht für 2017 das "Hexenhäusla", gefolgt von einer derzeit noch nichtöffentlichen Maßnahme und dem alten Schulgebäude. Für das ehemalige Lehrerwohnhaus liegt eine Bewerbung für die untere Wohnung vor. Das Gebäude erhält eine neue Haustüre. hs
Verwandte Artikel

Kommentare (0)

was sagen sie zu diesem Thema?
jetzt anmelden jetzt registrieren