Forchheim

Reichardt neuer Vorsitzender

Forchheim — Tino Reichardt aus Burk wurde einstimmig zum Ortsvorsitzenden der FDP in Forchheim gewählt. Sein Stellvertreter ist Stadtrat Sebastian Platzek (Innenstadt). Neben den d...
Artikel drucken Artikel einbetten
Forchheim — Tino Reichardt aus Burk wurde einstimmig zum Ortsvorsitzenden der FDP in Forchheim gewählt. Sein Stellvertreter ist Stadtrat Sebastian Platzek (Innenstadt). Neben den drei Beisitzern Marianne Körber (Forchheim-Nord), Alexander Maier (Forchheim-Ost) und Andreas Tschorn (Reuth) ergänzt Michael Scherer (Forchheim-Süd) als Schriftführer den neuen Vorstand.
Der neu gewählte Vorsitzende Tino Reichardt als Nachfolger von Marcus Werther machte laut Pressemitteilung der FDP deutlich, dass ihm die Themen breit angelegte Kulturpolitik mit der Umsetzung eines Kulturzentrums für Forchheim - neben der Barrierefreiheit und der Innenstadtentwicklung - besonders wichtig sind.

Kritik am "Stückwerk"

Gerade zur Innenstadtentwicklung werde die FDP ihre in den letzten Jahren erarbeiteten Konzepte zur Bamberger Straße, Parade- und Marktplatz sowie zur Verkehrsführung nochmals in ein zusammengeführtes Stadtentwicklungskonzept übertragen und vorstellen, da es "mit dem Stückwerk und den Einzelmaßnahmen in der Innenstadt so nicht weitergehen kann", so der neu gewählte Ortsvorsitzende Reichardt.
Idealerweise solle ein Gesamtkonzept für Forchheim erarbeitet werden, "inklusive Kulturzentrum und möglichst viel Barrierefreiheit". red


Verwandte Artikel
was sagen sie zu diesem Thema?
jetzt anmelden jetzt registrieren