Laden...
Bamberg

Regnitzwellencup findet erstmals beim MTV statt

Der Regnitzwellencup feiert Jubiläum. 30 Jahre ist es nun schon her, dass sich die Volleyballer zum ersten Mal trafen, um den Sieg bei diesem Freizeitturnie...
Artikel drucken Artikel einbetten
Der Regnitzwellencup feiert Jubiläum. 30 Jahre ist es nun schon her, dass sich die Volleyballer zum ersten Mal trafen, um den Sieg bei diesem Freizeitturnier auszuspielen. Das war auf dem Gelände des damaligen VfL Jahn Bamberg und mit nur wenigen Mannschaften. Bald darauf zog man um auf das ehemalige Gelände des TSV Eintracht Bamberg an die Breitenau. Als dieses zu klein wurde - das Turnier wuchs auf die Rekordteilnehmerzahl von 128 Mannschaften an - zog man weiter auf den Stadionvorplatz. Nun erfolgt der nächste Umzug. Das Gelände des MTV Bamberg bietet ideale Voraussetzungen, um die Veranstaltung mit heuer 50 Teams durchzuführen.
Nur ungern erinnern sich die Veranstalter des Fördervereins Volleyball und der VG Bamberg an das letzte Jahr. Alles war aufgebaut: das Bierzelt für die Verpflegung, die 16 Spielfelder, das Wettkampfbüro. Dann machte das Wetter einen Strich durch die Rechnung. Sintflutartiger Dauerregen machte die Spielfelder unbespielbar, die Veranstaltung musste kurzfristig abgesagt werden. Jetzt freuen sich die Volleyballer auf den 30. Regnitzwellencup. Viele Mannschaften haben dem Turnier die Treue gehalten, wie man aus den Städtenamen ablesen kann. Teams aus Leipzig, Chemnitz, Jena, Würzburg, Coburg, Nürnberg und Ingolstadt sind schon viele Jahre dabei.
Rekordteilnehmer dürfte inzwischen die Mannschaft aus Prag sein, die das Turnier schon mehrmals gewonnen hat. Auch zwei Mannschaften aus dem norditalienischen Reggio Emilia sind zum wiederholten Mal in Bamberg am Start.
Die Lokalmatadoren kommen dieses Mal aus Eltmann, Hirschaid, Rentweinsdorf und natürlich Bamberg. Gespannt darf man sein, mit welcher Truppe die Bamberger Mannschaft "Unser Alkoholteam hat ein Volleyballproblem" antritt, um vielleicht mal wieder ganz vorne mitspielen zu können.


Finale am Sonntag

Am Samstag erfolgt um 9 Uhr der Anpfiff zur Vorrunde, die voraussichtlich bis 18.30 Uhr dauert. Am Sonntag geht das Turnier um 9.30 Uhr mit der Zwischenrunde und den Platzierungsspielen weiter. Das Finale wird gegen 14 Uhr erwartet. db

Kommentare (0)

was sagen sie zu diesem Thema?
jetzt anmelden jetzt registrieren