Neuses

Regisseur, Autor und Schauspieler

Gut gelaunt und humorvoll, einfach so, wie ihn jeder kennt und schätzt, empfing Hans Schrepfer die Gäste, die ihm zu seinem 70. Geburtstag die Aufwartung ma...
Artikel drucken Artikel einbetten
Hans Schrepfer
Hans Schrepfer
Gut gelaunt und humorvoll, einfach so, wie ihn jeder kennt und schätzt, empfing Hans Schrepfer die Gäste, die ihm zu seinem 70. Geburtstag die Aufwartung machten. Und so herrschte in der Schrepfersruh permanent reger Betrieb. Eine riesige Gratulantenschar ließ es sich nicht nehmen, dem Jubilar die besten Glückwünsche auszusprechen. Dazu zählten Bürgermeister Wolfgang Beiergrößlein und Geschäftsleiter Stefan Wicklein von der Stadt Kronach, Kreiskulturreferentin Gisela Lang, Kreisheimatpfleger a. D. Roland Graf, Pater Maximilian Kray und Pfarrsekretärin Ingrid Schülein von der katholischen Pfarrgemeinde sowie viele Vertreter der Neuseser Vereine, Freunde und Nachbarn. Auch Landrat Oswald Marr gratulierte dem Träger des Kulturpreises des Landkreises Kronach, der für seine Verdienste 2002 auch mit der silbernen Ehrenmedaille der Stadt Kronach ausgezeichnet worden war. Besonders wichtig war es Hans Schrepfer aber, diesen besonderen Tag mit seiner Frau Gertraud im Kreise seiner Familie zu begehen. Dazu gehören Sohn Joerg mit Ehefrau Karoline, Sohn Matthias mit Ehefrau Stefanie sowie die Enkel Jule, Johannes und Johanna, die der ganze Stolz des Opas sind.
Der Jubilar engagiert sich in hohem Maße im Flößerdorf und darüber hinaus. Der Architekt ist seit 22 Jahren Kirchenpfleger und seit 34 Jahren Theaterregisseur. Das Dorfmuseum in Neuses betreut er seit zwölf Jahren.
Als Autor für die Stücke der Theatergruppe Neuses war er schon 20 Mal aktiv, auch als Schauspieler stand er auf der Bühne. Etliche seiner Theaterstücke wurden auswärts aufgeführt. Ein eigenes Stück schrieb er auch für die Steinberger Theatergruppe. red

Kommentare (0)

was sagen sie zu diesem Thema?
jetzt anmelden jetzt registrieren