Marktzeuln

Regionaldekan Thomas Teuchgräber spendete 37 Christen das Sakrament der Firmung

Marktzeuln — Regionaldekan Thomas Teuchgräber aus Kronach spendete 37 jungen Christen der Pfarreien Herz-Jesu Schwürbitz (mit Neuensee und Michelau), St. Michael Marktzeuln und Mar...
Artikel drucken Artikel einbetten
Vor dem Treppenportal des Pfarrheims stellten sich die Firmlinge mit Paten, den Geistlichen und Regionaldekan Thomas Teuchgräber zum Erinnerungsfoto auf. Foto: Horst Habermann
Vor dem Treppenportal des Pfarrheims stellten sich die Firmlinge mit Paten, den Geistlichen und Regionaldekan Thomas Teuchgräber zum Erinnerungsfoto auf. Foto: Horst Habermann
Marktzeuln — Regionaldekan Thomas Teuchgräber aus Kronach spendete 37 jungen Christen der Pfarreien Herz-Jesu Schwürbitz (mit Neuensee und Michelau), St. Michael Marktzeuln und Marä Himmelfahrt Hochstadt das Sakrament der Firmung. Nach einem feierlichen Einzug mit Pfarrer Dieter Glaeser, Geistlichem Rat Pfarrer i. R. Wolfgang Scherbel sowie Pastoralreferent Johannes Haaf wurde der Regionaldekan von zwei Firmlingen mit einem Präsent begrüßt.
Nach dem Eingangslied "Der Geist des Herrn erfüllt das All", unter dem Orgelpart von Dr. Georg Josef Heil, wurde eine Lesung aus der Apostelgeschichte vorgetragen. Pfarrer i. R. Wolfgang Scherbel verkündete das Evangelium. In seiner Ansprache hob Regionaldekan Thomas Teuchgräber das Verständnis für den Heiligen Geist hervor. Durch das Sakrament der Firmung werden die getauften Gläubigen vollkommener der Kirche verbunden und mit einer besonderen Kraft des Hl. Geistes ausgestattet. Die Worte "Sei besiegelt durch die Gabe Gottes, den Heiligen Geist" mögen fest in unserem weiteren Leben verankert sein. Das Passwort heißt "Spuren im Sand".
Nach der Tauferneuerung und dem Glaubensbekenntnis spendete Regionaldekan Teuchgräber den 37 jungen Christen das Heilige Sakrament der Firmung. Die Firmlinge trugen verschiedene Fürbitten vor. Nach dem Schlussgebet dankten die Firmlinge dem Regionaldekan und überreichten Opfer-spenden fürs Bonifatiuswerk (Skandinavien und Neue Bundesländer Deutschland). Regionaldekan Teuchgräber bestärkte die Firmlinge, sich in Zukunft mehr in die Kirche einzubringen und "Spuren im Glauben" zu hinterlassen.
Pfarrer Dieter Glaeser zeigte sich erfreut, dass nun an diesem denkwürdigen Tag 37 jungen Christen aus den Pfarreien Hochstadt, Marktzeuln und Schwürbitz das Sakrament der Hl. Firmung gespendet bekamen. Der Geistliche dankte Namens der Pfarreien dem Regionaldekan für die Abhaltung der Firmung. Es war allen ein besonderes Anliegen, jungen Christen den Glauben zu vermitteln und eine christliche Orientierung zu erhalten. Der Dank galt den Firmhelfern (Frau Naumann und Frau Freitag, sie erhielten ein vom ihm verfasstes Büchlein "Folge mir nach"), sowie Pastoralreferent Johannes Haaf für die Vorbereitung und Unterstützung. Nach dem Schlusslied "Großer Gott wir loben Dich" fand ein feierlicher Auszug statt. Horst Habermann

Kommentare (0)

was sagen sie zu diesem Thema?
jetzt anmelden jetzt registrieren