Bamberg

Reformation im Zeichen der Ökumene

Das Evang.-Luth. Dekanat Bamberg ist bereits mittendrin im Veranstaltungsprogramm zum Reformationsjubiläumsjahr. 2017 jährt sich Luthers Thesenanschlag zum ...
Artikel drucken Artikel einbetten
Das Evang.-Luth. Dekanat Bamberg ist bereits mittendrin im Veranstaltungsprogramm zum Reformationsjubiläumsjahr. 2017 jährt sich Luthers Thesenanschlag zum 500. Mal. Deshalb beginnen fast alle Kirchengemeinden im evangelischen Dekanat Bamberg das neue Jahr am 1. Januar mit Gottesdiensten, die die Reformation zum Thema haben. Neben diesen Gottesdiensten zum Jahresbeginn finden auch ökumenische Feiern statt, berichtet das Dekanat.
Unter anderem lädt die evangelische Erlöserkirchengemeinde gemeinsam mit der katholischen Seelsorgeeinheit St. Gangolf, St. Otto, Maria Hilf um 17 Uhr zu einem ökumenischen Gottesdienst mit Segnung in die Erlöserkirche am Kunigundendamm ein. Der Gottesdienst steht unter der Jahreslosung 2017 aus Ezechiel 36,26: "Gott spricht: Ich schenke euch ein neues Herz und lege einen neuen Geist in euch." Zeitgleich findet auch in der evangelischen Auferstehungskirche in der Pestalozzistraße ein ökumenischer Gottesdienst in Zusammenarbeit mit der katholischen Gemeinde St. Kunigund statt.
Das Reformationsjubiläumsjahr wird im Dekanat Bamberg aber nicht nur in Gottesdiensten gefeiert: Ein Luther-Geo-Cache, Konzerte von Viva Voce über Klassik bis Wolfgang Buck, Theater, Fahrradtouren durch das Dekanatsgebiet, Vorträge, eine ökumenische Rom-Reise und viele weitere Veranstaltungen stehen auf dem Programm. Letzteres erhalten Interessierte in gedruckter Form in den evangelischen Pfarrämtern sowie beim Tourismus- und Kongressservice Bamberg in der Tourist-Information in der Geyerswörthstraße. Online ist es unter www.dekanat-bamberg.de/reformationsjubiläum-2017 abzurufen. red
Verwandte Artikel

Kommentare (0)

was sagen sie zu diesem Thema?
jetzt anmelden jetzt registrieren