Herzogenaurach

Protesttag der Lebenshilfe

Herzogenaurach — Mit einem Infostand macht die Lebenshilfe Herzogenaurach heute von 10 bis 12 Uhr in der Fußgängerzone (neben der Drogerie Müller) auf den Benachteiligung von Mensc...
Artikel drucken Artikel einbetten
Herzogenaurach — Mit einem Infostand macht die Lebenshilfe Herzogenaurach heute von 10 bis 12 Uhr in der Fußgängerzone (neben der Drogerie Müller) auf den Benachteiligung von Menschen mit Behinderung aufmerksam.
Dieses Jahr gibt es Stadtrundgänge von Menschen mit Behinderung, die auf ihre Lieblingsorte, beispielsweise ein Café oder einen Laden, aber auch auf Barrieren wie beispielsweise das Kopfsteinpflaster hinweisen.Begegnungen schaffen, miteinander statt übereinander reden: Das ist das Ziel des Europäischen Protesttags zur Gleichstellung von Menschen. Denn durch die persönliche Begegnung und ein näheres Kennenlernen von Menschen mit und ohne Behinderung werden Unsicherheiten und Vorurteile abgebaut.
Die Stadtrundgänge beginnen um 10 Uhr und um 11.15 Uhr am Infostand und dauern jeweils ca. 30 Minuten. red

Kommentare (0)

was sagen sie zu diesem Thema?
jetzt anmelden jetzt registrieren