Effeltrich

Preise für Brieftaubenzüchter

Zu Beginn der Winterpause für die Brieftauben trafen sich die Mitglieder des Brieftaubenzuchtvereins "Sturmvogel Effeltrich" im Vereinslokal "Gasthaus zur P...
Artikel drucken Artikel einbetten
Vereinsmitglieder und Bürgermeisterin Kathrin Heimann  Foto: privat
Vereinsmitglieder und Bürgermeisterin Kathrin Heimann Foto: privat
Zu Beginn der Winterpause für die Brieftauben trafen sich die Mitglieder des Brieftaubenzuchtvereins "Sturmvogel Effeltrich" im Vereinslokal "Gasthaus zur Post", um die Preisverleihungen für diese Saison vorzunehmen.
Dazu fanden sich unter anderem Hans Siebenhaar vom Brieftaubenverein "Heimatliebe Hetzles" und der Vorsitzende Werner Mirschberger vom Brieftaubenzuchtverein "Heimatliebe Thuisbrunn" mit ein. Nach Begrüßung der Gäste übernahm der Vereinsvorsitzende Franz Förstel mit Unterstützung von Hans Bayer dieses Jahr wieder die Siegerehrungen.
Auch zwei Wanderpokal-Stifter ließen es sich heuer nicht nehmen und übergaben ihre Preise persönlich. Der Gewinner war in beiden Fällen Alfred Maier. Freudig nahm er von Bürgermeisterin Kathrin Heimann den Pokal entgegen und auch der Juniorchef der Firma Adelfinger überreichte den errungenen Pokal und gratulierte dem Gewinner zum Erfolg. Alfred Maier sollte aber so schnell nicht zur Ruhe kommen und wurde anschließend noch als erster Altflug-Meister mit 20 853 Kilometern ausgezeichnet, gefolgt von Hans Bayer mit 18 072 Kilometern und Robert Kupfer mit 17 982 Kilometern. Die bestgereiste Taube im Jungflug stellte dieses Jahr Robert Kupfer.
Danach wurde wieder Maier im Altflug sowohl für den bestgereisten Vogel als auch für die bestgereiste jährige Taube geehrt. Für das bestgereiste Weibchen wurde Hans Bayer ausgezeichnet. Schließlich krönte Alfred Maier seine erfolgreiche Saison noch mit dem Gewinn der Einsatzstellenmeisterschaft. Mit insgesamt 44 Preisen konnte er sich den Titel vor dem Vorjahressieger Josef Häfner und dem letztjährigen zweitplazierten Robert Kupfer sichern.
Der Vorsitzende gab noch bekannt, dass im Altflug 3 141 Tauben und im Jungflug 256 Tauben gesetzt wurden. Somit konnte der Verein "Sturmvogel Effeltrich" auch dieses Jahr wieder ein beachtliches Ergebnis vorweisen. Marcus Götz

Kommentare (0)

was sagen sie zu diesem Thema?
jetzt anmelden jetzt registrieren