Poppenroth

Poppenrother gehen auf Wallfahrt zum Kreuzberg

Poppenroth — Die Poppenrother Kreuzbergwallfahrt findet alljährlich nach Mariae Geburt statt. Über den Ursprung der Wallfahrt ist heute in Poppenroth nichts mehr bekannt. Man erzäh...
Artikel drucken Artikel einbetten
Die Poppenrother gehen am 13. September wieder auf Wallfahrt zum Kreuzberg. Ein besonderes Jubiläum begeht das Trio der Kreuz- und Fahnenträger. Seit zehn Jahren führen Sebastian Beck und Manfred Stenke und Christian Wehner die Wallfahrtsgruppe an. Foto: Lothar Metz
Die Poppenrother gehen am 13. September wieder auf Wallfahrt zum Kreuzberg. Ein besonderes Jubiläum begeht das Trio der Kreuz- und Fahnenträger. Seit zehn Jahren führen Sebastian Beck und Manfred Stenke und Christian Wehner die Wallfahrtsgruppe an. Foto: Lothar Metz
Poppenroth — Die Poppenrother Kreuzbergwallfahrt findet alljährlich nach Mariae Geburt statt. Über den Ursprung der Wallfahrt ist heute in Poppenroth nichts mehr bekannt. Man erzählt sich lediglich, dass die Wallfahrt zum Kreuzberg in Pestzeiten gelobt wurde. Damals machte man sich zur Auflage, dass sich von jeder Familie mindestens eine Person an der Prozession beteiligen muss.
In den Pfarreiunterlagen sind keine Aufzeichnungen vorhanden. Die Wallfahrt von Poppenroth wird urkundlich zum ersten Mal im Kirchenführer des Klosters Kreuzberg im Jahre 1744 erwähnt. Der Anlass dieser Aufzeichnung war die große Zahl der damals ankommenden Wallfahrten.
Pfarrgemeinderatsvorsitzender Alfons Schmitt legte 1982 ein Wallfahrtsbuch an, welches als Chronik für kommende Generationen dient. Heute nehmen im Durchschnitt 100 bis 120 Wallfahrer an der alljährlichen Wallfahrt teil. Von 1990 bis 2005 wurden die Wallfahrten von Norbert Goll geleitet. Seit 2006 ist Lothar Metz für die Wallfahrt verantwortlich.
Am Samstag, dem 13. September, wallen die Poppenrother zum 270. Mal zum Kreuzberg. Abmarsch ist um 8 Uhr an der Kirche in Poppenroth.Nach der Übernachtung auf dem Kreuzberg geht es am nächsten Tag zurück. Die Anmeldung mit Zimmerreservierung ist am Dienstag, 9. September, ab 19.30 Uhr im Pfarrhaus. kml


Kommentare (0)

was sagen sie zu diesem Thema?
jetzt anmelden jetzt registrieren