Laden...
LKR Haßberge
Umrüstung 

Polizei stellt langsam um auf Blau

Die Haßfurter Polizei hat ihren ersten blauen Polizeiwagen seit Dezember im Einsatz, auch Ebern fährt schon im blauen BMW. Außerdem werden die neuen Uniformen getestet, die ab 2018 für alle Beamten beschafft werden sollen.
Artikel drucken Artikel einbetten
Polizistin Jennifer Simon mit dem neuen Polizeiauto, sie trägt auch seit einiger Zeit die neue blaue Uniform. Mit weiteren ausgewählten unterfränkischen Kollegen testet sie die Dienstkleidung im täglichen Einsatz.  Fotos: Andreas Lösch
Polizistin Jennifer Simon mit dem neuen Polizeiauto, sie trägt auch seit einiger Zeit die neue blaue Uniform. Mit weiteren ausgewählten unterfränkischen Kollegen testet sie die Dienstkleidung im täglichen Einsatz. Fotos: Andreas Lösch
+4 Bilder
Andreas Lösch

In Bayern hat es etwas länger gedauert, aber man sieht sie nun immer öfter auf den Straßen (auch, wenn sich nicht jeder gleich darüber freut, wenn das "Stop"-Signal im Rückspiegel leuchtet). Seit kurzem fahren sie auch im Kreis Haßberge: die blauen Polizeiautos, die bei der EU-weiten Vereinheitlichung sukzessive auch bei der deutschen Polizei eingeführt werden.
Während Bundesländer wie Hamburg bereits 2002 oder Hessen im Jahr 2005 auf blau umstellten, sind die Bayern Letzter. Seit Ende 2016 werden hier Schritt für Schritt die alten grünen durch blaue neue Autos ersetzt.


190 Pferdestärken: läuft

In Haßfurt ist ein blauer BMW 320i seit Dezember im Einsatz, wie der stellvertretende Leiter der Polizeiinspektion (PI), Joachim Wolf, erklärt. "Es ist im Grunde genommen ein ganz normales Auto von der Stange." Naja, nicht ganz: Der Wagen hat 190 PS, kann also ein bisschen mithalten, wenn es mal schneller sein muss und hat natürlich die polizeiübliche Ausstattung mit Blaulicht und Digitalfunk. "Es ist aber nicht wie bei James Bond, dass man Knöpfe drückt und es kommt Nebel raus", sagt Wolf und lacht.


Etwa fünf Jahre

Die Fahrzeuge der Haßfurter werden nun schrittweise "blau": Einige Wagen mit zweijährigen Leasingverträgen sind demnach früher dran, bei den eigenen Autos der PI ist es erst so weit, wenn sie nicht mehr für den Polizeieinsatz verwendbar sind. Die Polizei schätzt, dass in etwa fünf Jahren der komplette Fuhrpark erneuert sein wird. Auch die Polizeiinspektion Ebern hat schon einen neuen Wagen im Einsatz, dort ist der Zeitplan ähnlich.


Leichter als die alte Uniform

Die Polizistin Jennifer Simon ist unter ihren rund 50 Kollegen der Polizeiinspektion Haßfurt derweil schon "komplett in neu", bezogen auf die Ausrüstung: Die 29-Jährige trägt schon eine dunkelblaue Uniform. Gute Passform, leichter als die alte grün-beige Kleidung, wasserdicht: "Ich bin sehr zufrieden", sagt sie. Für die anderen Kollegen in Haßfurt gibt es das neue Kleidungsstück dann ab 2018.

Kommentare (0)

was sagen sie zu diesem Thema?
jetzt anmelden jetzt registrieren