Untersiemau

Plankerwa ist ein Jahr später

Die Neugestaltung des Freizeitgeländes inklusive des Schlossteichs macht einen Strich durch die eigentlich in diesem Jahr anstehende Plankirchweih Untersiem...
Artikel drucken Artikel einbetten
Die Neugestaltung des Freizeitgeländes inklusive des Schlossteichs macht einen Strich durch die eigentlich in diesem Jahr anstehende Plankirchweih Untersiemau vom 6. bis 10. Oktober.
Dies gab Zweiter Bürgermeister Frank Weber (FW) als Vorsitzender des Kultur- und Sportausschusses bei der Sitzung am Montag bekannt. Daher werde die Plankerwa auf das Jahr 2017 verlegt.
Die diesjährige Kirchweih soll deshalb in üblicher Weise auf dem Rathausplatz mit umliegendem Areal von der Kirchweih-Gemeinschaft durchgeführt werden. Neben zwei Zelten werde mit diversen Buden und einigen Attraktionen für Alt und Jung geplant. Voraussichtlich findet am Sonntag ein Groß-Flohmarkt auf dem Rewe-Parkplatz statt.


Stöppach wird 700 Jahre alt

Ein besonderer Geburtstag wirft seine Schatten voraus. Der Gemeindeteil Stöppach wird im nächsten Jahr 700 Jahre alt. Das soll an drei Tagen, vom Freitag, 14. Juli, bis Sonntag, 16. Juli 2017, entsprechend gefeiert werden. Eröffnet werden die "Feiertage" am Freitagabend mit "Rock am Teich". Die anderen Stöppacher Feste wie Sonnenwendfeier, Teich- und Binzigfest fallen deshalb im Jahr 2017 aus.
Auch heuer führt Bürgermeister Rolf Rosenbauer (CSU) wieder eine Seniorenfahrt durch. Am 15. August geht es um 10.30 Uhr mit dem Omnibus zum Freilichttheater auf der Luisenburg. Gespielt wird "Der Bettelstudent". Rückkehr ist für 21 Uhr geplant. Fahrkosten: 35 Euro. Anmeldung ist im Rathaus bei Gabi Kolb möglich. Die Verwaltung wird nach dem großen Erfolg im vergangenen Jahr mit den Sonneberger Jazz-Optimisten wieder einen musikalischen Frühschoppen auf dem Rathausplatz organisieren. Als Termin ist Sonntag, 21. August, vorgesehen. Nach einer passenden Kapelle werde noch gesucht.
Der Kultur- und Sportausschuss wird sich voraussichtlich in den nächsten Jahren für den Coburger Kinosommer des Regionalmanagements Coburger Land bewerben. Zudem beschloss das Gremium, dass sich die Gemeinde ab 2018 um die Austragung der Coburger Genusstage bemühen solle.
Die Sportlerehrung der Gemeinde soll etwas umstrukturiert und attraktiver gestaltet werden. Den Abend will man jedenfalls nicht einschlafen lassen. Als voraussichtlicher Veranstaltungsort könnte noch dieses Jahr für "Ehrungen 2015" die Schulaula in Frage kommen. In den kommenden Jahren sollen die Termine jeweils bereits im Frühjahr eingeplant werden.
Aufgrund der äußerst positiven Resonanz auf den "Ehrenamtstag" im November 2015 wird diese Veranstaltung in Zukunft alle zwei bis drei Jahre stattfinden. Darüber war sich die Sitzungsgemeinschaft einig.
was sagen sie zu diesem Thema?
jetzt anmelden jetzt registrieren