Laden...
Pressig

Photovoltaik soll effizienter werden

von unserem Mitarbeiter  Karl-Heinz Hofmann Pressig — Die Firma Rauschert GmbH in Heinersdorf-Pressig ist an einem bundesweiten Forschungsprojekt beteiligt. Im Rahmen des Verbundpr...
Artikel drucken Artikel einbetten
von unserem Mitarbeiter 
Karl-Heinz Hofmann

Pressig — Die Firma Rauschert GmbH in Heinersdorf-Pressig ist an einem bundesweiten Forschungsprojekt beteiligt. Im Rahmen des Verbundprojektes Aquam soll auf dem Gelände der Firma Rauschert ein Photovoltaik-Testfeld errichtet werden. Das Projekt beschäftigt sich mit nachhaltiger Sicherung der Leistung von Photovoltaik-Anlagen (PV) durch ein automatisiertes Qualitätsmanagement-System.
In dem Projekt soll die Leistungsprognose solcher Anlagen und die Sicherung der Nutzung installierter PV-Leistungen mithilfe optischer, bildgebender Verfahren realisiert werden. Dazu soll ein automatisiertes Expertensystem entwickelt und aufgebaut werden. Für die konsequente, regelmäßige Qualitätsüberprüfung von PV-Anlagen wird ein automatisiertes Messsystem, bestehend aus Infrarot- und auch Elektrolumineszenz-Kamera, leistungsfähiger Elektronik, Steuereinheit und Auswertesoftware, gebaut werden. Die Software umfasst sowohl ein Rechenmodul zur Bestimmung der aktuellen Modulleistung als auch eines für die kurz- bis mittelfristige Leistungsprognose. Fehlfunktionen am Modul in der Anlage werden so sicher erkannt und Strategien zur effizienten Anlagengestaltungen geprüft.
Neu ist die Perspektive, Aussagen zur Leistungsprognose installierter PV-Module bei natürlicher Alterung unter realen Betriebsbedingungen zu erhalten, ohne dass die Module demontiert werden müssen. Zur Durchführung des Projekts ist auch die Firma Rauschert einbezogen. Auf dem Betriebsgelände in Heinersdorf/Thüringen entsteht ein Testfeld, bestehend aus 50 Modulen. Träger des Verbundprojekts ist das Forschungszentrum PTJ Jülich. Das Zentrum für angewandte Energieforschung Bayern, die Firma Ircam, Erlangen, und die Firma Rauschert sind Verbundpartner. Das Projekt wird vom Bundesministerium für Wirtschaft und Energie gefördert.
Die Firmenleitung ist stolz auf diesen Auftrag und darauf, dass ihre Idee, die sie mit den Verbundpartnern eingebracht hat, Berücksichtigung für dieses innovative Projekt fand. Seit geraumer Zeit beschäftigt man sich in der Firma Rauschert mit innovativen Entwicklungen für PV-Anlagen. Nun soll ab Mai die Aufbauphase des Testfeldes auf dem Gelände der Firma Rauschert beginnen.





Kommentare (0)

was sagen sie zu diesem Thema?
jetzt anmelden jetzt registrieren