Burgebrach

Pflauger gewinnt Kampf um Bronze

Burgebrach — Bei der deutschen Judo-Meisterschaft in Lünen startete Felix Pflauger in der Gewichtsklasse bis 74 kg im griechisch-römischen Kampfstil für den TSV Burgebrach. In sein...
Artikel drucken Artikel einbetten
Felix Pflauger Foto: privat
Felix Pflauger Foto: privat
Burgebrach — Bei der deutschen Judo-Meisterschaft in Lünen startete Felix Pflauger in der Gewichtsklasse bis 74 kg im griechisch-römischen Kampfstil für den TSV Burgebrach. In seiner Gewichtsklasse starteten 21 Ringer. Pflauger gewann am Ende die Bronzemedaille.
Im ersten Kampf besiegte der Burgebracher Tim Stoll (SC Hürth/NRW) sicher mit 9:0 durch technische Überlegenheit. Im Achtelfinale landete er gegen Lukas Schmitt (RSC Laudenbach/Nordbaden) mit 9:1 wieder einen Überlegenheitssieg. Im Viertelfinale wurde es richtig spannend. Hier trat er gegen Ruhulla Gürtler (KV Riegelsberg/Saarland) an. Beide schenkten sich nichts. Am Ende stand es 1:1. Da aber der TSVler verwarnt worden war, verlor er diesen entscheidenden Kampf für den möglichen Einzug ins Finale knapp. Um nun noch die Bronzemedaille erkämpfen zu können, musste der Burgebracher die nächsten Kämpfe gewinnen. Diese Aufgabe bewältigte er mit Bravour. Dominik Chelo (TSV Dewangen/Württemberg) wurde von ihm mit 13:4 von der Matte gefegt. Im entscheidenden Kampf um Bronze schulterte er Urs Philipp von Tugginer (KSV Köllerbach/Saarland) souverän. vs

was sagen sie zu diesem Thema?
jetzt anmelden jetzt registrieren