Laden...
Pretzfeld

Pfister wechselt von Effeltrich nach Pretzfeld

von unserem Mitarbeiter Karl-Heinz Frank Pretzfeld — In seiner jüngsten Sitzung hat der Pretzfelder Gemeinderat der Bauvoranfrage der Firma N-Dect das gemeindliche Einvernehmen ert...
Artikel drucken Artikel einbetten
Andreas Pfister
Andreas Pfister
von unserem Mitarbeiter Karl-Heinz Frank

Pretzfeld — In seiner jüngsten Sitzung hat der Pretzfelder Gemeinderat der Bauvoranfrage der Firma N-Dect das gemeindliche Einvernehmen erteilt. Das Unternehmen darf nun am Kolmreuther Weg seine Produktionshalle um etwa 200 Quadratmeter erweitern.
Das Bauvorhaben entspreche den Vorgaben des Bebauungsplans "Neuteile" aus dem Jahr 1972. Sowohl Abstandsflächen als auch die Anzahl der Stellplätze würden eingehalten", sagte Bürgermeisterin Rose Stark (SPD/Öko) zur Begründung.
Außerdem wolle der Bauwerber für das anfallende Niederschlagswasser ein Regenrückhaltebecken errichten. Das Wasser müsste dabei in die gemeindliche Kanalisation eingeleitet werden. In diesem Punkt behält sich die Gemeinde eine abschließende Beurteilung noch vor.
Das Pretzfelder Feuerwehrhaus soll eine Fahrzeughalle bekommen. Bis Ende 2015 soll das alte Gebäude mit 278 Quadratmetern Nutzfläche umgebaut werden.
Bei der Sitzung gab Bürgermeisterin Stark eine Personalveränderung in der Rathausverwaltung bekannt. Als Nachfolger des nach Hausen abgewanderten Hans-Jürgen Heimrath übernimmt Andreas Pfister ab kommendem Jahr den Posten des Geschäftsleiters. Bislang war Pfister in der Gemeindeverwaltung Effeltrich tätig. Ferner wurden Jochen Hostalka und Christian Merz zu Breitbandpaten für Pretzfeld bestellt.

Hunde weg von Spielplätzen

Nach eingehender Debatte stimmte der Gemeinderat der überarbeiteten Verordnung über das freie Umherlaufen von großen Hunden und Kampfhunden zu. Darin ist festgehalten, dass Hunde von Kinderspielplätzen und Friedhöfen fern gehalten werden müssen. Verstöße gegen diese Verordnung können mit Bußgeldern geahndet werden. Vizebürgermeister Walther Metzner (WPA) bezweifelt, ob der Markt genügend Personal hat, um das Verhalten der Hundebesitzer zu kontrollieren.

Verwandte Artikel

Kommentare (0)

was sagen sie zu diesem Thema?
jetzt anmelden jetzt registrieren