Kleinweisach

Pfarrer Georg Salzbrenner bezog sein neues Zuhause in Kleinweisach

Kleinweisach — Die Pfarrei Kleinweisach - dazu gehören neben der Kirchengemeinde Kleinweisach auch die Kirchengemeinden Altershausen und Pretzdorf - hat wie...
Artikel drucken Artikel einbetten
Nach der Begrüßung durch den Posaunenchor wendet sich Kleinweisachs neuer Pfarrer Salzbrenner (rechts) flotten Schritts der neuen Aufgabe zu. Foto: privat
Nach der Begrüßung durch den Posaunenchor wendet sich Kleinweisachs neuer Pfarrer Salzbrenner (rechts) flotten Schritts der neuen Aufgabe zu. Foto: privat
Kleinweisach — Die Pfarrei Kleinweisach - dazu gehören neben der Kirchengemeinde Kleinweisach auch die Kirchengemeinden Altershausen und Pretzdorf - hat wieder einen Pfarrer.
Nach langer Vakanz hat sich Pfarrer Georg Salzbrenner auf die freie Stelle gemeldet. Nun ist er eingezogen.
Kirchenvorsteher aus den drei Gemeinden haben sich zur Begrüßung im Gemeindehaus in Kleinweisach eingefunden. Nach dem zur Begrüßung die Glocken läuteten spielte der Posaunenchor Kleinweisach: "When the Saints Go Marching In".
Prädikant Hans Kress aus Altershausen sprach die Begrüßungsworte und die Frauen überreichten nach alter Sitte Brot und Salz. Nach dem Posaunenchorstück: "Probier's mal mit Gemütlichkeit" bedankte sich der neue Pfarrer für die herzliche Begrüßung, die Musikstücke und die Sauberkeit in seiner neuen Wohnung im Pfarrhaus Kleinweisach.
Mit "Im schönsten Wieseng runde" des Posaunenchors endete der offizielle Teil und die Kirchenvorsteher luden zu einem kleinen Imbiss ins Gemeindehaus.
Pfarrer Georg Salzbrenner beginnt am ersten September seinen Dienst in der Pfarrei Kleinweisach. Eingeführt wird der neue Kleinweisacher Pfarrer in einem Gottesdienst am 2. Oktober. Salzbrenners letzte Stelle war in Zeilitzheim und Krautheim. Daneben war der evangelische Pfarrer als Religionslehrer in Gymnasium in Gaibach und in Gerolzhofen tätig. Salzbrenner wird neben Kleinweisach auch in Markt Einersheim tätig sein.

Kommentare (0)

Für diesen Artikel wurde die Kommentarfunktion deaktiviert.