Adelsdorf

"Pfandtastische" Hilfe für die Kinderfeuerwehr aus Neuhaus

Seit etwa vier Jahren ist es möglich, am Pfandflaschenautomat bei Edeka-Degen in Adelsdorf zu wählen, ob man das Pfandgeld zurück haben will oder ob man es ...
Artikel drucken Artikel einbetten
Anna Degen (2. v. l.) überreichte den symbolischen Scheck an die Vertreter der Feuerwehr. Foto: Johanna Blum
Anna Degen (2. v. l.) überreichte den symbolischen Scheck an die Vertreter der Feuerwehr. Foto: Johanna Blum
Seit etwa vier Jahren ist es möglich, am Pfandflaschenautomat bei Edeka-Degen in Adelsdorf zu wählen, ob man das Pfandgeld zurück haben will oder ob man es für einen guten Zweck spendet.
Diesmal konnte man der Kinderfeuerwehr in Neuhaus, die vor einem Jahr gegründet wurde, unter die Arme greifen. Ganz glücklich nahmen die kleinen Löschflöhe (drei bis sechs Jahre alt) mit ihrer Betreuerin Ursula Kerschbaum und die Löschfüchse (sieben bis elf Jahre alt) mit Angelika Sorger und Anna Burkhardt den Scheck, den Manfred Degen auf 750 Euro aufgestockt hatte, entgegen. Viele Adelsdorfer hatten durch ihren Pfandverzicht diese Spende erst ermöglicht.


Ausrüstung und Ausflug

"Wir werden davon kindgerechte Unterrichtsmaterialien kaufen, die Ausrüstung ergänzen und vielleicht noch einen Ausflug mit unseren Flöhen und Füchsen unternehmen", so Angelika Sorger. Das gefällt den Kleinen natürlich am meisten. Auch die Vorsitzende des Feuerwehrvereins, Waltraud Burkhardt, und die beiden Kommandanten Erwin Bergner und Patrick Sorger freuten sich mit den Kindern und bedankten sich bei Anna Degen, die ihren kranken Vater vertrat, mit einem Blumenstrauß. Sie nahm ihn gerne stellvertretend für die vielen Pfandspender entgegen.
Johanna Blum


Verwandte Artikel
was sagen sie zu diesem Thema?
jetzt anmelden jetzt registrieren