Michelau

PfaffBüro GmbH spendet 1000 Euro an Caritas Lichtenfels

Michelau — Dass die Firma PfaffBüro GmbH zu den spenden- freudigsten Unternehmen der Michelauer Geschäftswelt gehört, ist schon seit Langem bekannt. So unterstützt die Firma schon ...
Artikel drucken Artikel einbetten
Bei der Spendenübergabe bedankte sich Caritas-Geschäftsführer Richard Reich (l.) bei Achim Pfaff (r.) für die großzügige Spende. Mit dabei auch Caritas-Sozialpädagogin Andrea Zellmer (2. v. l.) und Kerstin Ruscher von der Firma Pfaff. Foto: Heinz Marr
Bei der Spendenübergabe bedankte sich Caritas-Geschäftsführer Richard Reich (l.) bei Achim Pfaff (r.) für die großzügige Spende. Mit dabei auch Caritas-Sozialpädagogin Andrea Zellmer (2. v. l.) und Kerstin Ruscher von der Firma Pfaff. Foto: Heinz Marr
Michelau — Dass die Firma PfaffBüro GmbH zu den spenden- freudigsten Unternehmen der Michelauer Geschäftswelt gehört, ist schon seit Langem bekannt. So unterstützt die Firma schon seit 2007 soziale Projekte und Einrichtungen, in unserem Landkreis und darüber hinaus. Bei ihrer Spendenaktion gehen die Gelder stets ohne Umschweife dahin, wo sie dringend gebraucht werden. Bei ihrer jüngsten Aktion spendete PfaffBüro GmbH für das Projekt "Meilenstein" des Caritasverbandes Lichtenfels 1000 Euro.
Seit 1.Januar 2010 unterstützt man damit junge Menschen im Alter zwischen 14 und 21 Jahren, die mit dem Gesetz in Konflikt geraten sind bzw. die aufgrund ihrer Lebenssituation gefährdet erscheinen. Das Leistungsangebot bezieht sich nach richterlicher Auflage; zur Kompetenzsteigerung der persönlichen und beruflichen Entwicklung, Ableistung von Sozialstunden in einer gemeinnützigen Einrichtung, Beratung zur suchtfreien und gesunden Lebensführung sowie Teilnahme an sozialen Trainingsmaßnahmen. Diese Maßnahmen wurden bis jetzt überwiegend vom Bayrischen Staatsministerium für Arbeit und Soziales, Familie und Integration gefördert. Diese Förderung endet jedoch Ende 2015. Mit dieser Spende von 1000 Euro hat PfaffBüro GmbH seit 2007 insgesamt 19 000 Euro für wohltätige Zwecke gespendet. Diese Spendenaktion finanziert sich aus dem Recycling von leeren Tinten- und Tonerpatronen, die bei mittlerweile 100 Firmenkunden gesammelt werden. Damit leistet die Firma auch einen Beitrag zum Umweltschutz, denn jährlich landen über 40 Millionen Tonerkatuschen in Deutschlands Mülltonnen und belasten die Umwelt.
Heinz Marr


Verwandte Artikel

Kommentare (0)

was sagen sie zu diesem Thema?
jetzt anmelden jetzt registrieren