Laden...
Marktzeuln

Ostereier ausblasen, abschießen und anschließend braten

Beim diesjährigen Osterschießen der Zeulner Schützen im neuen Schützenhaus begrüßte Zweiter Schützenmeister Michael Pfadenhauer die Mitglieder und wünschte ...
Artikel drucken Artikel einbetten
Die Preisträger vom Osterschießen von links: Herbert Rebhan, Schießleiterin Petra Haderlein, Amalie Haderlein, Schießleiter Hans-Georg Rebhan, Alexander Garbarek sowie der Zweite Schützenmeister Michael Pfadenhauer  Fotos: privat
Die Preisträger vom Osterschießen von links: Herbert Rebhan, Schießleiterin Petra Haderlein, Amalie Haderlein, Schießleiter Hans-Georg Rebhan, Alexander Garbarek sowie der Zweite Schützenmeister Michael Pfadenhauer Fotos: privat
+1 Bild
Beim diesjährigen Osterschießen der Zeulner Schützen im neuen Schützenhaus begrüßte Zweiter Schützenmeister Michael Pfadenhauer die Mitglieder und wünschte allen ein frohes Osterfest.
Wie in den vergangenen Jahren wurde ein Schießwettbewerb veranstaltet - die Scheiben wurden hierfür mit Ostermotiven verziert. Geschossen wurde mit dem Luftgewehr auf zehn Meter Entfernung. Danach wurde die Scheibe in einzelne Quadrate aufgeteilt und per Los die jeweilige Punktzahl bestimmt.


Erster Platz mit 57 Punkten

Amalie Haderlein errang mit 57 Punkten den ersten Platz, gefolgt von Alexander Garbarek mit 55 Punkten und Herbert Rebhan belegte mit ebenfalls 55 Punkten den dritten Platz. Die ersten Gewinner konnten je einen gut gefüllten Geschenkkorb mit nach Hause nehmen, alle weiteren Teilnehmer freuten sich über Schokoladenhasen. Die Schützenjugend veranstaltete an ihrem Trainingstag ein ganz besonderes "Osterschießen" mit ihrer Trainerin Petra Haderlein: Erst wurden die Eier ausgeblasen - danach konnten die Jugendlichen sie mit ihrem Luftgewehr abschießen. Mit viel Gaudi wurden die Eier anschließend noch gebraten und verzehrt. red
Verwandte Artikel

Kommentare (0)

was sagen sie zu diesem Thema?
jetzt anmelden jetzt registrieren