Schönbach
Umwelt 

Öl tropft ins Erdreich

Bei Steinbach fiel ein Anhänger mit Motorblock auf. Der darf da nicht stehen.
Artikel drucken Artikel einbetten
Auf dem Anhänger liegen Schrott, ein Motorblock, ein Ölfass und eine Waschmaschine.  Foto: privat
Auf dem Anhänger liegen Schrott, ein Motorblock, ein Ölfass und eine Waschmaschine. Foto: privat
+1 Bild
Friederike Stark

Es ist ein privates Grundstück am Flurbereinigungsweg zwischen Schönbach und Steinbach, auf dem der Anhänger steht. Unauffällig, hinter dem noch kahlen Gebüsch ist er ganz gut zu erkennen. Der Mann, der seinen Namen nicht in der Zeitung lesen möchte, hat genau hingesehen. "Da sickert Öl ins Erdreich. Auf dem Anhänger liegt ein Motorblock, vermutlich kommt das Öl daher", sagt er und deutet auf einen schwarzen Fleck, der auf dem Laub vom Vorjahr zu erkennen ist.
Dem Landratsamt ist der mit Schrott beladende Anhänger bekannt. "Ich hab es mir angesehen. Das ist eine illegale Ablagerung von Schrott. Punkt", sagt Edwin Oppelt, Umweltsachbearbeiter für staatliches Abfallrecht. Zwar bestehe keine akute Gefahr für Mensch und Umwelt, und die "Bodenverunreinigung" halte sich in Grenzen. "Dennoch ermittelt nun auch die Wasserschutzpolizei Schweinfurt", erklärt Oppelt. Als Nächstes werden nun der Verursacher und der Grundstücksbesitzer ausfindig gemacht, erklärt Oppelt.
"Denn selbstverständlich kann man nicht einfach Schrott in der Landschaft abladen. Auch nicht auf dem eigenen Grundstück", sagt der Experte für Abfallbeseitigung. Schließlich verschandle der illegal lagernde Schrott die Landschaft. Dem Verursacher drohe ein Bußgeld nach dem Ordnungswidrigkeitengesetz. "Das wird je nach Sachlage schon in den dreistelligen Bereich gehen", schätzt Oppelt. Ist der Verursacher einschlägig bekannt, könnte das Bußgeld höher ausfallen.
Verwandte Artikel

Kommentare (0)

was sagen sie zu diesem Thema?
jetzt anmelden jetzt registrieren