Laden...
Obertrubach

Obertrubach bekommt zweiten Sitz im Schulverband

Artikel drucken Artikel einbetten
Bernd Reichel
Bernd Reichel

von unserem Mitarbeiter Franz Galster

Obertrubach — Die Breitbandversorgung auf interkommunaler Ebene nimmt konkretere Formen an. Darüber informierte Geschäftstellenleiter Peter Helldörfer jetzt den Obertrubacher Gemeinderat.
Am 14. Juli ist demnach eine gemeinsame Sitzung der Gemeinderäte aus Obertrubach, Egloffstein und Gößweinstein anberaumt. Die Ergebnisse der zwischenzeitlichen Untersuchungen der ersten Stufe des Verfahrens werden dort im Gasthaus "Zu den alten Deutschen" vom beauftragten Büro Corvese vorgestellt.
Nach einer neuen Verordnung kann die Gemeinde Obertrubach im Schulverband Gößweinstein künftig wieder mit zwei Verbandsräten vertreten sein. Die Räte wählten einstimmig Bernd Reichel (BU). Sein Stellvertreter ist künftig Roland Wölfel (BW-GO). Bereits im Gremium ist Bürgermeister Markus Grüner (CSU), der gegebenenfalls vertreten vom Zweiten Bürgermeister Stefan Lang (JB).

Gefahren im Internet

Die komplette Veröffentlichung der öffentlichen Gemeinderatssitzung im Internet hatte Roland Wölfel in der zurückliegenden Sitzung angeregt. Nach einer Prüfung der Gemeindeordnung ist dies aus sicherheitsrelevanten Gründen nicht möglich. Aufgrund des potenziellen weltweiten Zugriffs ist Missbrauch nicht auszuschließen, heißt es in der Begründung. Glatt passierte den Gemeinderat ein Antrag der Freiwilligen Feuerwehr Wolfsberg.

Ein neues Tor für die FFW

Sie erhält für ihr Feuerwehrgerätehaus ein neues Sektionaltor für 2400 Euro.
Über eine Zuwendung über 1500 Euro kann sich derweil die Gemeinde Obertrubach selbst freuen. Die Sparkasse unterstützt damit drei Flyer für die Themenwege.

Kommentare (0)

was sagen sie zu diesem Thema?
jetzt anmelden jetzt registrieren