Hirschaid

OGS soll fortgeführt werden

Kickern mit dem Bürgermeister - das ist zwar schön, aber nicht immer Bestandteil der Betreuung in der offenen Ganztagsschule an der Julius-von-Soden-Grundschule in Sassanfahrt. Aus...
Artikel drucken Artikel einbetten
Kickern mit dem Bürgermeister - das ist zwar schön, aber nicht immer Bestandteil der Betreuung in der offenen Ganztagsschule an der Julius-von-Soden-Grundschule in Sassanfahrt. Ausnahmsweise aber stellten sich die Grundschüler dem spannenden Wettkampf, denn Bürgermeister Klaus Homann (CSU) war gekommen, um sich ein Bild von dem Pilotprojekt an der Schule zu machen.
Drei Grundschulen in Stadt und Landkreis Bamberg wurden ausgewählt, die OGS (Offene Ganztagsschule) auch bei den Kleinsten in der Grundschule zu erproben. In enger Kooperation mit dem Netzwerk für Kinder und Jugendliche aus Hirschaid entstand ein Konzept, in dem Grundschüler nach dem Unterricht in einer kurzen Gruppe (bis 14 Uhr) und in einer langen Gruppe (bis 16 Uhr) nicht nur ein Mittagessen bekommen, sondern auch eine verpflichtende Hausaufgabenbetreuung und pädagogische Angebote im künstlerischen und sportlichen Bereich. Schon kurz nach dem Start zu Schuljahresbeginn nehmen bereits 70 Kinder an der OGS teil. Für die Kinder ist die Teilnahme kostenlos, da das Projekt von Staat und Kommune finanziert wird. Nur für das Mittagessen wird ein kleiner Kostenbeitrag fällig.
Die Betreuung der Kinder liegt in den Händen der Erzieherin Sandra Leisgang, die von erfahrenen Betreuerinnen und Lehramtsstudentinnen der Uni Bamberg unterstützt wird. Die angehenden Lehrerinnen sammeln hier ihre ersten pädagogischen Erfahrungen - also nicht nur für die Kinder Neuland.


Bedarf wird ermittelt

In der aktuellen Erprobungsphase ist noch viel Flexibilität nötig, aber in den regelmäßigen Teambesprechungen werden die Bedürfnisse der Kinder und des Personals abgestimmt und angepasst, heißt es in einer Pressemitteilung der Gemeindeverwaltung. Aktuell läuft eine Bedarfsermittlung, inwieweit auch in den Ferien eine Betreuung im Rahmen der OGS von den Eltern gewünscht wird. Der Erfolg zeige: Auch für Grundschüler ist es sinnvoll, den Schultag mit einem gemeinsamen Essen und einer qualifizierten Hausaufgabenbetreuung abzuschließen und mit Musik, Kunst und Bewegung ausklingen zu lassen. Deshalb soll die OGS in Sassanfahrt auch über dieses Schuljahr hinaus fortgeführt werden. red

Kommentare (0)

was sagen sie zu diesem Thema?
jetzt anmelden jetzt registrieren