Coburg

Öl setzt Küche in Brand

Coburg — Ein Sachschaden von etwa 5000 Euro entstand am Sonntagabend bei einem Küchenbrand in einer Wohnung in der Grafengasse. Ein 29-jähriger Mieter hatte gegen 17.30 Uhr seinen ...
Artikel drucken Artikel einbetten
Coburg — Ein Sachschaden von etwa 5000 Euro entstand am Sonntagabend bei einem Küchenbrand in einer Wohnung in der Grafengasse. Ein 29-jähriger Mieter hatte gegen 17.30 Uhr seinen Herd eingeschaltet, um das Abendessen zu erwärmen. Dabei schaltete er unbeabsichtigt eine zweite Platte mit ein. Erheblicher Brandgeruch erinnerte ihn später an sein Essen auf dem Herd. Mittlerweile hatte sich aber das Öl, das sich noch vom Vortag in dem anderen Topf befand, entzündet. Die Dunstabzugshaube begann bereits zu schwelen, als der 29-Jährige gerade noch rechtzeitig den brennenden Öltopf vom Herd nahm. Weil er ihn ins Treppenhaus brachte, entstand auch dort geringer Sachschaden. Die alarmierte Feuerwehr musste nur noch kleinere Löscharbeiten vornehmen und das Haus tüchtig lüften. pol
Verwandte Artikel

Kommentare (0)

was sagen sie zu diesem Thema?
jetzt anmelden jetzt registrieren