Ebern

Nur traurige Nachrichten aus dem Standesamt in Ebern

Ebern — Zwei Monate ohne Geburten und Hochzeiten. In der Zeit vom 1. Februar bis zum 31. März wurden beim Standesamt in Ebern laut einer Mitteilung der Verwaltungsgemeinschaft auss...
Artikel drucken Artikel einbetten
Ebern — Zwei Monate ohne Geburten und Hochzeiten. In der Zeit vom 1. Februar bis zum 31. März wurden beim Standesamt in Ebern laut einer Mitteilung der Verwaltungsgemeinschaft ausschließlich Sterbefälle beurkundet.
Der Tod folgender Personen wurde von den Bediensteten des Standesamtes urkundlich festgehalten: Frieda Kapell geb. Schorn, Recheldorf; Ludwig Ankenbrand, Ebern; Elisabeth Martin geb. Schleelein, Reckendorf; Franziska Bezold, Zeil; Christine Kolb geb. Streng, Treinfeld; Rita Schwarz, geb. Lipka, Haßfurt; Josefa Trautenbach geb. Schmölz, Alfred Janich, (beide Ebern); Werner Jungnickl, Frickendorf; Martha Stärk geb. Burkard, Reckendorf; Heinrich-Andreas Alberth, Jesserndorf; Frieda Schmidt geb. Grenhart, Junkersdorf a. d. Weisach; Siegfried Langer, Knetzgau.
Bei zehn weiteren Sterbefällen, die sich während der vergangenen beiden Monate ereignet haben, wünschten die Angehörigen keine namentliche Veröffentlichung. red
Verwandte Artikel

Kommentare (0)

was sagen sie zu diesem Thema?
jetzt anmelden jetzt registrieren