Kulmbach

Nur der ATS kann ganz locker spielen

Kulmbach — Während der ATS Kulmbach schon für die neue Saison in der Bezirksliga Ost plant und deshalb das Heimspiel heute gegen die SG Regnitzlosau ganz locker angehen kann, müsse...
Artikel drucken Artikel einbetten
Kulmbach — Während der ATS Kulmbach schon für die neue Saison in der Bezirksliga Ost plant und deshalb das Heimspiel heute gegen die SG Regnitzlosau ganz locker angehen kann, müssen der TSV Neudrossenfeld II und vor allem der VfB Kulmbach noch um den Ligaerhalt bangen. Die Neudrossenfelder (7./46 Punkte) gastieren am Sonntag bei der punktgleichen SpVgg Bayreuth II, der VfB Kulmbach (9./42) heute beim bereits abgestiegenen Vorletzten ATSV Münchberg-Schlegel.


Münchberg-Schlegel -
VfB Kulmbach
Störfeuer wie die Nachricht über den Wechsel von fünf Spielern zum TSV Stadtsteinach kann der VfB Kulmbach gegenwärtig überhaupt nicht gebrauchen, denn nur zwei Zähler trennen ihn von der Abstiegs-Relegation. Ein Sieg heute beim ATSV Münchberg-Schlegel wäre ein Riesenschritt zum Klassenerhalt. VfB-Coach Werner Thomas will seine Mannen in Münchberg von der ersten Minute an kämpfen sehen: "Wenn sie mit der notwendigen Einstellung ins Spiel gehen, wird sich alles andere automatisch ergeben. Gegen Mistelbach hat die Mannschaft bewiesen, was in ihr steckt." Der VfB besiegte jüngst den Rangvierten mit 3:1.
Beim VfB ist Wohlfart aus dem Urlaub zurück. Hinter dem Einsatz von Potzel (Grippe) steht noch ein Fragezeichen. Aus der "Zweiten" rücken Kodisch und Kratzel nach. Nicht mehr für den VfB auflaufen wird Zeiß, einer der fünf Wechselnden.
VfB Kulmbach heute um 15 Uhr beim ATSV Münchberg-Schlegel (Aufgebot): Dresel - Aleksoski, Sesselmann, Haack, Potzel (?), M. Ramming, Wohlharn, Hamacher, Sener, Doppel, Kaul, Stübinger, Wachter, Schmidt, Wohlfart, Kodisch, Kratzel; Treffpunkt 12.45 Uhr VfB-Sportheim. - Es fehlen: Müller, Kalburan, K. Ramming (alle verletzt), Tschierschke (Studium), Tesic (Auslandsaufenthalt). Rei.


ATS Kulmbach -
SG Regnitzlosau
Der ATS Kulmbach (5.) ist schon sei sieben Spielen ungeschlagenen. Trotzdem lief am vergangenen Spieltag nicht alles rund, denn der Tabellenfünfte erspielte sich lediglich ein 1:1-Unentschieden beim bereits abgestiegenen Schlusslicht TSV Bindlach. "Insgesamt war es enttäuschend, dass wir nicht gewonnen haben", resümiert ATS-Trainer Armin Eck. Bindlach hatte sogar zum Schluss noch zwei große Chancen zum Sieg.
Heute gegen Regnitzlosau will Eck endlich "das große Ziel 50 Punkte" erreichen. Die SG, die momentan auf einem Relegationsplatz steht, unterschätzen die Kulmbacher aber keinesfalls: "Nach der Hinrunde waren die Regnitzlosauer relativ abgeschlagen, doch nachdem Torjäger Patrick Fraaß aus Selbitz zurückkam, hat die Mannschaft gut gepunktet", sagt Eck. Regnitzlosau werde "sich zerreißen", ist sich Eck sicher. Im Hinspiel gab es einen 4:2-Sieg für den ATS.
Erstmals im ATS-Kader steht heute der im Winter vom VfB Kulmbach (10.) gekommene Daniel Schütz, für den es das erste Spiel nach seiner Wechselsperre ist.
ATS Kulmbach am Samstag um 16 Uhr gegen SG Regnitzlosau (Aufgebot): Pohl, Werther, Schelhorn, Günther, Schütz, Nacak, Münch, Gashi, Konov, Buchta, Hohla, Maier, Böhmer, Auner, Stübinger, Maiser; Treffpunkt 14.30 Uhr. - Es fehlt: Yalcinkaya (beruflich verhindert). nd


SpVgg Bayreuth II -
TSV Neudrossenfeld II
Der TSV Neudrossenfeld II, der am Mittwoch im Nachholspiel beim Spitzenreiter SV Poppenruth mit 1:5 unterging, gibt am Sonntag auf der Jakobshöhe seine Visitenkarte ab. Aus Bayreuth wollen die Schützlinge von André Riedel zumindest einen Punkt mitnehmen, denn der könnte schon am Wochenende den vorzeitigen Klassenerhalt bedeuten.
TSV Neudrossenfeld II am Sonntag um 15 Uhr bei der SpVgg Bayreuth II (Aufgebot): Weihs, Hilla, Kornetzke, Dippold, Dünzl, Ganster, Pittroff, Ehlert, Weikmann, Dießenbacher, Diversi, Moore, Mager, Nagel; Treffpunkt 13.30 Uhr Uhr TSV-Sportheim oder 14 Uhr Bayreuth. - Es fehlen: Bäßler, K. Stöcker, Herath, Simon (alle verletzt). Rei.

Kommentare (0)

was sagen sie zu diesem Thema?
jetzt anmelden jetzt registrieren