Laden...
Heroldsbach

Nicht nur Bütt: Veranstaltung von mehr als 100 Aktiven

Zum Bericht "Narren erfreuen und empören" vom 30. Januar: Die Berichterstattung über die 12. Prunksitzung des FHN Heroldsbacher Narren e. V. trifft bei viel...
Artikel drucken Artikel einbetten
Zum Bericht "Narren erfreuen und empören" vom 30. Januar:

Die Berichterstattung über die 12. Prunksitzung des FHN Heroldsbacher Narren e. V. trifft bei vielen von uns Heroldsbachern auf großes Unverständnis. Die viereinhalbstündige Veranstaltung von mehr als 100 Aktiven wird nahezu auf die knapp zehnminütige Bütt unseres Pfarrers Klaus Weigand reduziert und damit das Engagement der großen und kleinen Narren, die seit vielen Monaten auf diesen Tag hingeübt und trainiert haben, nicht gewürdigt.
Die Namen der Prinzenpaare, immerhin Protagonisten einer jeden Faschingsgesellschaft, wurden in keinem Satz erwähnt. Ebenso die vom Fastnachtverband für ihre langjährige ehrenamtliche Tätigkeit ausgezeichneten Mitglieder. Bei einem Bericht über die Prunksitzung eines Karnevalsvereins sollte man diese Informationen erwarten dürfen.
Ein Großteil des Berichts wurden dafür verwendet, unseren Pfarrer Klaus Weigand durch die Wiedergabe von aus dem Zusammenhang gerissenen und teilweise fehlerhaften Auszügen seiner Bütt in einem aus unserer Sicht völlig unangemessenen Licht zu reflektieren.
Traditionell ist es in der Bütt erlaubt, in Reimform Kritik an den Herrschenden aus Politik, Wirtschaft und Kirche zu üben. Dies ist unserem Pfarrer Klaus Weigand in sehr humorvoller Weise gelungen, weshalb seine Bütt mehrfach durch spontanen Applaus des Publikums einschließlich des gescholtenen Bürgermeisters und seiner Gattin unterbrochen wurde.
Die Bütt ist immer eine Gratwanderung und es gibt naturgemäß unterschiedliche Meinungen zu dieser Form des Tadels. Die negative Berichterstattung deckt sich aber in keinster Weise mit unserer Wahrnehmung. Klaus Weigand hat sich mit hohem Einsatz, innerhalb kürzester Zeit, in unseren Ort mit seinen vielen Vereinen als Pfarrer und Mensch integriert. Für dieses Engagement sagen wir von Herzen vergelt's Gott.
Martin Langmar
Heroldsbach
und 38 weitere Personen
Verwandte Artikel

Kommentare (0)

was sagen sie zu diesem Thema?
jetzt anmelden jetzt registrieren