Marktrodach

"Nicht an unserer Schule"

Mit dem "Thema "Umgang mit Plastik" bewirbt sich die Grundschule Rodachtal zum fünften Mal um die Auszeichnung "Umweltschule Europa". Bereits im Vorfeld rec...
Artikel drucken Artikel einbetten
Aus Plastik werden Blumentöpfe Foto: privat
Aus Plastik werden Blumentöpfe Foto: privat
Mit dem "Thema "Umgang mit Plastik" bewirbt sich die Grundschule Rodachtal zum fünften Mal um die Auszeichnung "Umweltschule Europa". Bereits im Vorfeld recherchierten die Kinder aller Klassen, welche Gefahren für die Umwelt und für uns Menschen von achtlos weggeworfenem Plastikmüll ausgehen.
Durch eine während des Schuljahres gewissenhafte Mülltrennung nach Papier-, Rest- und Plastikmüll und den Einsatz von Mülldetektiven, die die Papierkörbe überprüfen, trug die Schule konsequent zum Umweltgedanken bei. Auch der Schülerrat beschäftigte sich in mehreren Sitzungen unter anderem mit der Thematik, entwickelte Ideen für den Projekttag und fasste den einstimmigen Beschluss, dass Pet-Flaschen an der Schule verboten werden.
Die Computer-AG der zweiten Klasse sammelte im Internet eindrucksvolle Fotos und Informationen über den Plastikmüll im Meer und bereitete eine Ausstellung auf einer Stellwand vor. Begleitende Unterrichtsfilme zeigten allen Schülern, dass unsere Ozeane nicht nur im Plastikmüll versinken sondern auch, dass wir durch den Verzehr von Fischen unbemerkt Kleinstteile von Plastik mitessen. Die Kinder wurden für das Thema sensibilisiert und lernten: Jeder von uns kann helfen, die Meere sauberer zu machen - Meeresschutz fängt zu Hause an. Nur ein überlegtes Konsum- und Wegwerfverhalten kann helfen, das Überleben der vielfältigen Meereswelt zu sichern.
Für den Projekttag selbst hatte sich jede Klasse einen anderen Schwerpunkt ausgesucht. Die Erstklässler erstellten Stelen aus Plastikmüll und Plastiktüten, an die sie Plastikflaschen hängten mit der Aufschrift "Nicht an unserer Schule" und bestückten das Innere eines auf Holz aufgezeichneten Fisches mit Plastikkleinteilen. Die Klasse 3b gestaltete Bilder, die den Inhalt von Plastikmülleimern zeigen. Diese kleinen Plakate werden auf die gelben Mülleimer im Schulhaus geklebt, damit künftig nur noch die richtigen Sachen darin landen werden.
Die Klasse 4a beschäftigte sich mit dem Thema "Einkaufen ohne Plastik" und führte Interviews mit Kunden des Rewe-Marktes in Marktrodach durch. Dabei untersuchten die Schüler Einkäufe ausgewählter Kunden auf ihren Anteil an Plastikverpackungen hin. Sie berieten aber auch Kunden während ihres Einkaufs, welche Produkte durch plastikfreie Verpackungen ersetzt werden können. Bei der Auswertung ergab sich dann, dass Einkaufen ohne Plastik heutzutage eigentlich nicht mehr funktioniert, man aber bei einigen Waren dennoch plastikfreie Alternativen finden kann. Die Kinder der Klasse 3a bastelten kreative Töpfe für Blumen und Pflanzen. Viel Spaß mit Bewegung und Rhythmus hatten die Schüler der 2. Klasse. Die Klasse 4b hatte sich mit Müllentsorgung, Müllvermeidung und Müllverwertung befasst. Mit dem Lied der Erstklässler "Im Wald liegt eine Plastikflasche", begleitet von der Flötengruppe, einem besinnlichen Gedicht und dem Cupsong wurde der Projekttag beendet. red

Kommentare (0)

was sagen sie zu diesem Thema?
jetzt anmelden jetzt registrieren