Naisa

Neuer Vorstand gewählt

Zur Jahreshauptversammlung konnte der Vorsitzende Hubertus Jacobi mehr als 60 Mitglieder und Gäste begrüßen. Besonders begrüßte er den Zweiten Bürgermeister...
Artikel drucken Artikel einbetten
Die Geehrten mit Zweitem Bürgermeister Wölfel und Vorsitzendem Jacobi  Foto: pr
Die Geehrten mit Zweitem Bürgermeister Wölfel und Vorsitzendem Jacobi Foto: pr
Zur Jahreshauptversammlung konnte der Vorsitzende Hubertus Jacobi mehr als 60 Mitglieder und Gäste begrüßen. Besonders begrüßte er den Zweiten Bürgermeister der Gemeinde Litzendorf, Klemens Wölfel, das Ehrenmitglied Ottilie Stahler und die zu ehrenden Mitglieder.
Nach dem Totengedenken der im vergangenen Jahr verstorbenen Mitglieder ging Jacobi in seinem Rechenschaftsbericht auf die schwierige Situation der Rentner und sozial schwachen Menschen in unserer Gesellschaft ein. "Die Rente muss zum Leben reichen" so zitierte Jacobi die Bundes-und Landesvorsitzende des VdK Frau Mascher. Ein weiteres Absinken des Rentenniveaus ist nicht hinnehmbar. Auch ein Griff in die Rentenkasse zur Finanzierung von Leistungen für Flüchtlinge und Asylanten darf nicht sein, diese Leistungen sind durch die Steuer und nicht durch die Rentenkasse zu finanzieren. Auch die Abschaffung der "Abschläge bei Erwerbsminderungsrenten" und die vollständige "Angleichung der Mütterrenten" nannte Jacobi als Forderungen des VdK.
Der Vorsitzende dankte seinen bisherigen Vorstandsmitgliedern für die gute Zusammenarbeit. Besonders bedankte er sich bei den Betreuerinnen, Schriftführerin und Kassiererin, bei allen Helfern und bei Spendern. Der Ortsverband hat 220 Mitglieder. Als besondere Ereignisse im Verbandsleben nannte Jacobi die zwei Karpfenessenfahrten, den Muttertagsausflug, die Weinfahrt mit Wanderung, den Besuch der Luisenburgfestspiele und natürlich die Adventsfeier. Er freut sich auf weiterhin gute Zusammenarbeit mit Vorstandschaft und Mitgliedern. Grußworte der Gemeinde überbrachte Zweiter Bürgermeister Klemens Wölfel, der dem VdK Pödeldorf für sein Engagement für ältere und behinderte Mitbürger dankte. Er ging in seinem Grußwort besonders auf die Bedeutung des Ehrenamtes ein, ohne das der Staat nicht so ein leistungsstarkes Sozialsystem hätte. Vor der Wahl bedankte sich der Vorsitzende bei den ausscheidenden Vorstandskollegen Elfriede Koschwitz und bei Franz Dratz die 30 Jahre bzw. 23 Jahre der Vorstandschaft angehörten.
Als neue Vorstandschaft wurden gewählt: Hubertus Jacobi, Anita Ermold, Adelheid Stahler, Rainer Häfner, Josefa Uzelino, Gertrud Skapczyk, Ottilie Stahler, Hannelore Rotschka, Wilhelm Stahler und Christa Jacobi. Der zweite Bürgermeister gratuliert im Namen der Gemeinde und wünscht dem Vorstand viel Kraft und Energie.Bei den nachfolgenden Ehrungen wurden 13 Personen für zehn Jahre Mitgliedschaft geehrt. Besondere Ehrung erfuhr Berta Dippold, sie wurde für 40 Jahre VdK-Zugehörigkeit mit der VdK Ehrennadel in Gold und einem Präsent ausgezeichnet.
Die Hauptversammlung fand mit einem gemütlichen Zusammensein und einer zünftigen Brotzeit ihren Ausklang.
Verwandte Artikel

Kommentare (0)

was sagen sie zu diesem Thema?
jetzt anmelden jetzt registrieren