Laden...
Lichtenfels
Szene 

Neuer Name, alte Musik

Oldie-Band "The Revivals" feiert ihre Wiederkehr auf der Bühne am 1. Juli.
Artikel drucken Artikel einbetten
"The Revivals" wollen es noch einmal wissen. Foto: privat
"The Revivals" wollen es noch einmal wissen. Foto: privat
Ihr Name hat sich ein wenig verändert, ihre Besetzung sogar deutlich. Aber ihr Herz schlägt nach wie vor für den Beat, den Blues, den Rock, den Rock 'n' Roll: Die Lichtenfelser "Revivalband" meldet sich nach ihrem Relaunch als "The Revivals" auf der Bühne zurück.
Am Samstag, 1. Juli, feiert die neu formierte Oldie-Band um den Gitarristen Uli Fritsche ihre Premiere im "Dümpfelschöpfer"-Biergarten. Um 19 Uhr rockt's los, der Eintritt ist frei. Fans und Neugierige dürfen sich auf ausgesuchte Klassiker der 1960er und 1970er Jahre freuen, auf Meilensteine der Pop-Geschichte aus der Ära der Beatles, Rolling Stones und Kinks, von Altmeistern wie Eric Clapton und B. B. King, Neil Young und Bob Seger, von Mega-Gruppen wie CCR und den Eagles.
Treu bleibt die Band ihrem bewährten Konzept, das unvergängliche Evergreens mit seltener zu hörenden Pop-Perlen garniert, die die Herzen der Genießer höher schlagen lassen. Das Repertoire ist gut gemischt aus Songs zum Tanzen, Schwelgen und Kuscheln, authentisch interpretiert ohne digitale Tricks, aber mit viel Spielspaß - unverfälschte handmade music im Stil der "alten Meister". Zwei "alte Meister" aus der 2005 gegründeten "Revivalband" sind nach wie vor an Bord: Uli Fritsche, in Hamburg lebendes Urgestein der Lichtenfelser Musikszene, gibt als Gitarrist und Sänger den Ton an, der Forchheimer Gerrit Appel sorgt am Schlagzeug für die treibenden Beats. Mit ihm kümmert sich Bassist und Sänger Heiko Jakob um den Groove, ein vielseitiger Musiker aus Grub/F., der dem Publikum auch als Bassist von "Mojo" und der "Sawmill Band" bekannt ist. Nach langer Bühnenabstinenz meldet sich der Coburger Dieter Ungelenk in der regionalen Rock-Szene zurück - als Sänger, Gitarrist und Keyboarder der "Revivals". Den guten Ton zaubert der Mixer Georg Sauer, der bisherige Gitarrist und Sänger Gerd Löffler bleibt seiner Band als Team-Manager weiterhin verbunden.
Dass die "Chemie" stimmt, haben die Revivals rasch bemerkt, dass auch die Musik stimmt, daran haben sie in den vergangenen sechs Monaten mit Hochdruck und Vergnügen gearbeitet. Nach ihrem Debüt im "Dümpfelschöpfer" planen sie am 12. August einen Gig im "Rösla" Burgkunstadt, einen Auftritt zum Korbmarkt am 19. September erneut im "Dümpfelschöpfer" und ihr Coburg-Debüt bei der Kneipennacht am 4. November im "No.2". red
Verwandte Artikel

Kommentare (0)

was sagen sie zu diesem Thema?
jetzt anmelden jetzt registrieren