Kronach

"Napoleon", der Einzelprinz

Wenn man das Katzenzimmer des Tierheims betritt, merkt man sofort, wer hier im Moment das Sagen hat: "Kaiser" Napoleon (männlich, kastriert, Hauskatze, geb....
Artikel drucken Artikel einbetten
"Napoleon" Foto: privat
"Napoleon" Foto: privat
Wenn man das Katzenzimmer des Tierheims betritt, merkt man sofort, wer hier im Moment das Sagen hat: "Kaiser" Napoleon (männlich, kastriert, Hauskatze, geb. ca. 2013) stolziert hoch erhobenen Hauptes durch sein Reich, hat seine Augen überall und passt genau auf, dass seine samtpfotigen Untertanen auch genau das tun, was sie sollen - sprich: das, was seiner Hoheit genehm ist. Keine Frage: Zurzeit ist "Napoleon" der unumschränkte Alleinherrscher im Katzenzimmer! Nomen est schließlich Omen und so einem Namen muss man ja auch gerecht werden! Im Moment traut sich auch keiner der anderen Stubentiger an "Napoleons" Autorität zu rütteln. Der bildschöne, große und kräftige Kater führt sein Regiment mit fester Pfote. Er ist ein richtiger Bilderbuch-Kater. Doch das war leider nicht immer so. Als "Napoleon" im März in Pressig gefunden wurde, hatte er eine Verletzung an der Pfote (könnte eine Quetschung gewesen sein) und Darmparasiten. Doch nun hat er sich vollständig erholt und strotzt nur so vor Lebensfreude. Nun sehnt sich "Napoleon" nach einem eigenen kleinen Reich, dessen Herrschaft er übernehmen kann.
Menschen gegenüber ist "Napoleon" übrigens sehr zutraulich und verschmust. Fremde Besucher begrüßt er aufgeschlossen und neugierig, er schmiegt sich um ihre Beine und bietet sich für Streicheleinheiten an. Doch er ist es, der entscheidet, ob nun geschmust wird oder nicht. Das Tierheim denkt, dass "Napoleon" am besten als Einzelprinz geeignet wäre. Sehr wichtig für diesen unternehmungslustigen und neugierigen Kater wäre auch die Möglichkeit zum Freigang. red
Verwandte Artikel
was sagen sie zu diesem Thema?
jetzt anmelden jetzt registrieren