Weilersbach

Nachbar hält sich lieber heraus

Der Weilersbacher Gemeinderat hat eine Stellungnahme zum Kirchehrenbacher Baugebiet "Langengraben" abzugeben. Das Vorhaben, das ein Mischgebiet ist, liegt a...
Artikel drucken Artikel einbetten
Gerhard Amon
Gerhard Amon
Der Weilersbacher Gemeinderat hat eine Stellungnahme zum Kirchehrenbacher Baugebiet "Langengraben" abzugeben. Das Vorhaben, das ein Mischgebiet ist, liegt am Ortsrand in Richtung Pretzfeld von der Straße zur Wiesent hinab. Gegenüber ist das Gelände mit Wohnhäusern bebaut.
Es gab keine Diskussion, denn alle folgten Bürgermeister Gerhard Amons (CSU) Gedanken: "Eine Gemeinde soll sich nicht in die Planungen der Nachbarn einmischen."


Gesangsverein winkt ab

Ein noch nicht gelöstes Problem birgt der zweite Weilersbacher Adventsmarkt. Nach dem Erfolg im vergangenen Jahr wird er wieder am Samstag, 26. November, stattfinden.
Der gemeindliche Kulturausschuss befürwortete eine Ausdehnung auf den Sonntag. Allerdings nur unter der Bedingung, dass der Gesangs- oder Musikverein auftreten würde. Ersterer winkte bereits ab. Bei den Musikern ist eine Vorverlegung ihres Weihnachtskonzerts noch nicht sicher, weil aus beruflichen Gründen deren Dirigent noch nicht zusagen kann.
Der Reinerlös des Samstages soll einem örtlichen wohltätigen Zweck zugeführt werden. Für grundsätzlich zwei Tage plädierten des Aufwands für die Fieranten wegen Norbert Sebald (FW) und Patrick Schroll (BRW). Bürgermeister Gerhard Amon sieht das anders. Seiner Meinung nach hat die meiste Arbeit der Bauhof mit dem Hüttenaufstellen und der Stromversorgung: "Bei zwei Tagen verlaufen sich die Leute", fürchtet er außerdem.

was sagen sie zu diesem Thema?
jetzt anmelden jetzt registrieren