Frohnlach

Nach der Halbzeit knickte der VfL Frohnlach II ein

Schweinfurt — Der VfL Frohnlach II hielt im Reserven-Duell in Schweinfurt nur eine Halbzeit mit. Doch nach dem 1:1-Zwischenstand brachen alle Dämme, und die Bayernnliga-Reserve unt...
Artikel drucken Artikel einbetten
Schweinfurt — Der VfL Frohnlach II hielt im Reserven-Duell in Schweinfurt nur eine Halbzeit mit. Doch nach dem 1:1-Zwischenstand brachen alle Dämme, und die Bayernnliga-Reserve unterlag noch mit 1:6.
Auch wenn das Ergebnis sehr deutlich und laut FC-Trainer Martin Halbig auch in der Höhe verdient war, mit dem Spiel seiner Mannschaft in Durchgang eins war der Coach alles andere als zufrieden. "Wir waren viel zu arrogant und zu leichtfertig", schimpfte Halbig.
Zwar war der FC gegen den VfL Frohnlach II optimal gestartet. Schon in der ersten Spielminute traf Ingo Feser zum 1:0. Und es gab auch Chancen für zwei bis drei weitere Tore.
Dann aber ließen die Schweinfurter die Zügel schleifen und machten den Gegner dadurch unnötig stark. Der bedankte sich mit dem Anschluss kurz vor der Pause durch Beland.
In der Kabine nahm sich Halbig seine jungen Spieler zur Brust, und die zeigten danach "das wahre Gesicht" des FC 05 Schweinfurt II.
Hatten sie in der ersten Halbzeit die Zügel schleifen lassen, zogen sie sie jetzt gewaltig an. Aggressiv in den Zweikämpfen: ball- und kombinationssicher und jederzeit Herr der Lage. Die Tore fielen wie die reifen Früchte.
Nochmal Feser, Christopher Lehmann und Adrian Dußler sowie zweimal Sturmführer Christoph Schmidt (davon einmal per Strafstoß) rückten mit ihren Treffern die Verhältnisse wieder gerade. Mit diesem Sieg klettert die U23 der Nullfünfer auf Tabellenplatz vier, und der VfL II bleibt weiter im Keller der Liga.


FC 05 Schweinfurt II gegen
VfL Frohnlach II 6:1 (1:1)

FC Schweinfurt II: Saballus - S. Schmidt, Ruft, Waigand (75. Helfrich), Schmitt (66. Heinze) - Gehr, Dußler - Lehmann, Fe ser, Hillenbrand (75. M. Thomann) - Ch. Schmidt.
VfL Frohnlach II: Michael Krug - Joel Werner (18. Lukas Scheler), Kevin Hartmann (80. Max Schülein), Philip Spindler, Philipp Schubert, Stefano Göhring, Tim Rebhan, Domenic Lauerbach, Matthias Beland (80. Emre Özdemir), Lukas Schuster, Maximilian Pfadenhauer.
Tore: 1:0 Feser (1.), 1:1 Beland (43.), 2:1 Lehmann (51.), 3:1 Feser (66.), 4:1 Dußler (68.), 5:1, 6:1 Chr. Schmidt (73., 75., Strafstoß).
SR: Frank (Uttenreuth). - Zuschauer: 160. - Rote Karte: - / Pfadenhauer (85., Schiedsrichterbeleidigung). mp
Verwandte Artikel

Kommentare (0)

was sagen sie zu diesem Thema?
jetzt anmelden jetzt registrieren