Laden...
Höchstadt

Musikschüler spielen eigene Songs

von unserer Mitarbeiterin Johanna Blum Höchstadt — Zum Sommerfest der Rock-Pop-Jazz-Musicschool Höchstadt waren alle Eltern der 30 aufführenden Kinder und viele Freunde der Musiksc...
Artikel drucken Artikel einbetten
Janos Hübschmann junior sang das von ihm komponierte Stück "The Glass". Foto: Johanna Blum
Janos Hübschmann junior sang das von ihm komponierte Stück "The Glass". Foto: Johanna Blum
von unserer Mitarbeiterin Johanna Blum

Höchstadt — Zum Sommerfest der Rock-Pop-Jazz-Musicschool Höchstadt waren alle Eltern der 30 aufführenden Kinder und viele Freunde der Musikschule am Sonntag in die Fortuna Kulturfabrik gekommen. Das Motto lautete "Let Love live". Ein Höhepunkt waren Lesungen aus dem Buch "Liebe" von Janos Hübschmann, der das Konzert sichtlich genoss.
Anfänger, sei es Gitarre, Querflöte oder Klavier, wurden oft durch die Lehrer rhythmisch oder instrumental unterstützt, was natürlich viel mehr Spaß macht und gleich besser klingt. Aber auch die Fortgeschrittenen bewiesen ihr Können.
Auch die Lehrer selbst stellten sich gleich zu Beginn musikalisch vor: Susanne Hönsch, Andreas Hönsch, David Kandert und Nicolas Bock begannen mit "Child's Anthem" von Toto. Aber auch Eigenkompositionen einiger Schüler wie die Mini-Suite von Lea Tuphorn und "The Glass", von Janos Hübschmann junior selbst gesungen und komponiert, fanden großen Applaus. Lea Gromhaus bewies mit dem Song "Ich hör auf mein Herz", begleitet von Johannes und Christian Langer sowie Daniel Holzer, dass sie eine tolle Stimme hat. Der Erlös des Abends kommt der Tierschutzorganisation Peta zugute.


Verwandte Artikel

Kommentare (0)

was sagen sie zu diesem Thema?
jetzt anmelden jetzt registrieren