Laden...
Memmelsdorf

Musik in Memmelsdorf zum Tag der jüdischen Kultur

Am europäischen Tag der jüdischen Kultur laden in 30 europäischen Ländern Veranstaltungen dazu ein, die jüdische Kultur besser kennenzulernen. In Memmelsdor...
Artikel drucken Artikel einbetten
Barbara Schofer bei einem früheren gesanglichen Gastspiel in der Synagoge Memmelsdorf  Foto: privat
Barbara Schofer bei einem früheren gesanglichen Gastspiel in der Synagoge Memmelsdorf Foto: privat
Am europäischen Tag der jüdischen Kultur laden in 30 europäischen Ländern Veranstaltungen dazu ein, die jüdische Kultur besser kennenzulernen. In Memmelsdorf lassen Ina Karg und Barbara Schofer die Texte von fünf jüdischen Schriftstellern erklingen, die wegen Publikationsverbot und Verfolgung nicht mehr im Kanon der deutschen Literatur vertreten sind.
"Zu Wort kommen lassen" heißt die Lesung, in der die Gedichte zu hören sind, teilt Iris Wild mit. Sie sitzt dem Trägerverein Synagoge Memmelsdorf vor, der die Veranstaltung ausrichtet. "Barbara Schofer hat uns bisher mit ihrem Gesang begeistert", berichtet Iris Wild, "diesmal leiht sie ihre Stimme den Texten jüdischer Lyriker und Schriftsteller aus dem 20. Jahrhundert."
Zu den Themen "Lebensrealität", "Deportation und Lager", "Exil" und "Mahnung an uns" kommen Arthur Silbergleit, Elsa Bernstein, Ilse Blumenthal-Weiss, Ilse Weber und Theodor Kramer zu Wort. Die Synagoge ist von 13 bis 17 Uhr geöffnet: Eine Führung gibt es um 14 Uhr, die Lesung um 16 Uhr. Der Eintritt ist frei.


Zur Kirchweih

Auch am morgigen Kirchweihsonntag ist die Synagoge von 11 bis 17 Uhr geöffnet. An diesem Tag können Interessenten die Synagoge auf eigene Faust erkunden. Geöffnet ist die Tür am Aufgang zur Frauenempore. In der Lehrerwohnung gibt es Informationen zur jüdischen Religion und eine Bildschirmpräsentation.
Im Hauptraum finden sich die Erklärungen zu allen Spuren in den schwarzen Mappen an der Metalltreppe. red

Kommentare (0)

was sagen sie zu diesem Thema?
jetzt anmelden jetzt registrieren