Oberschwappach

Mozart-Konzert schließt die Jubiläumsreihe im Schloss ab

Christiane reuther Die Reihe "25 Jahre Oberschwappacher Schlosskonzerte" wird am Sonntag, 9. Juli, um 19 Uhr mit einem Mozart-Konzert abgeschlossen. Bei hof...
Artikel drucken Artikel einbetten
Christiane reuther

Die Reihe "25 Jahre Oberschwappacher Schlosskonzerte" wird am Sonntag, 9. Juli, um 19 Uhr mit einem Mozart-Konzert abgeschlossen. Bei hoffentlich schönem Sommerwetter im Innenhof sollen die Klänge des genialen Salzburger Komponisten Herz und Seele erfreuen.
Auf dem Programm steht zu Beginn Mozarts "Jagdquartett" B-Dur KV 458. Zwei Nachtmusiken folgen: zunächst die bekannte und beliebte "Kleine Nachtmusik" in G-Dur KV 525 und nach der Pause eine große mit dem Titel "Erste Lodronische Nachtmusik". Bezaubert die "Kleine" durch ihre Frische und Heiterkeit, ist die "Große" durch die sieben Sätze und die Fülle an Themen außergewöhnlich. Diese "Lodronische Nachtmusik" schrieb Mozart 1776 in Salzburg für eine abendliche Serenade im Park. Anlass war der Namenstag der Gräfin Antonia Lodron.
Das Bamberger Streichquartett wird hier verstärkt durch den Solohornisten der Bamberger Symphoniker, Christoph Eß, und seinen Kollegen Timo Steininger. Er ist ein Mitstreiter des von Eß gegründeten German Hornsound-Ensembles.


Kartennachfrage

Bei schlechtem Wetter steht mit der Marienkirche in Zell am Ebersberg ein klangschöner Raum als Ausweichort zur Verfügung. Restkarten und Flyer für die Spielzeit 2017/18 sind erhältlich beim Organisator Julian Roth, telefonisch erreichbar am Dienstag, Mittwoch und Donnerstag von 8 bis 9 Uhr unter Ruf 09529/950562 oder per E-Mail unter Roth-Julian@web.de. cr
was sagen sie zu diesem Thema?
jetzt anmelden jetzt registrieren